> > > > PNY zeigt Quadro FX 4400

PNY zeigt Quadro FX 4400

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.nvidia.de]nVidia[/url] hat zusammen mit [url=http://www.pny.com/]PNY[/url] eine neue Quadro Generation mit PCI-Express Interface vorgestellt. Die PNY Quadro FX 4400 hat 512 MB GDDR3 Speicher und unterstützt nVidia`s SLI Technologie. Ebenfalls neu sind die PNY Quadro FX 1400 mit 128 MB DDR Speicher und die PNY Quadro FX 540 mit ebenfalls 128 MB DDR Speicher, aber wensentlich geringerem Takt.

PNY Technologies Inc. und PNY Technologies Europe, stellten heute gemeinsam mit NVIDIA eine komplett neue Serie professioneller PNY Quadro® Grafikboards vor, die auf der neuen PCI Express Bus Technologie basieren. Zu den neuen Lösungen der PNY Quadro Grafikkarten gehört die PNY Quadro FX 4400, die den Industrierekord der SPECViewperf® 7.1.1 UGS Benchmarks mit einer Punktezahl von 103 gesprengt hat. [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/NVQ_FX_4400_3qtrsmall.jpg[/img][/center]


Die meisten der neuen Modelle unterstützen auch NVIDIAs SLI(tm) (Scaleable Link Interface) Technologie, die es ermöglicht, mehrere professionelle Grafikkarten in eine einzige Workstation zu integrieren.

Dazu kommentiert Laurent Chapoulaud, Product Manager of Professional Graphics bei PNY Technologies Europe: "Immer mehr Anwender wollen PCI Express und NVIDIAs SLI-Technologie. Wir sind in der glücklichen Lage, unseren Kunden sowie unseren Channel-Partnern diese neue Technologie auf Grund unserer umfangreichen Premium-Grafik-Familie anbieten zu können. Die heute angekündigten PNY Quadro FX Modelle verfügen über eine höhere Bandbreite und setzen zum Teil neue Performance-Rekorde. Wir haben maßgeschneiderte Lösungen für jedes Budget."

Die neuen PNY Quadro Boards ergänzen die ersten, bereits im Juni vorgestellten, PCI Express basierten Modelle und vervollständigen die vorhandene Serie professioneller Grafikkarten. Die jüngsten Mitglieder der PNY Quadro-Familie sind:

* PNY Quadro FX 4400: Ausgestattet mit 512MB Hochgeschwindigkeits-G-DDR3 Speicher verfügt diese rekordsprengende Ultra-Highend-Grafiklösung über einen Dual-GPU-Mode basierend auf NVIDIAs SLI-Technologie. Außerdem bietet diese Karte fortschrittliche Funktionen wie die Unterstützung von Shader Model 3.0 und 32-bit Floating-Point Fähigkeiten zum Filtern, für Texturen sowie für Überblendungen.

* PNY Quadro FX 1400: Die PNY Quadro FX 1400, eine einzigartige Lösung bezüglich Preis/Leistung, verfügt über 128MB DDR Speicher und NVIDIAs fortschrittlichem Set an Funktionen wie Shader Model 3.0 Unterstützung, 32-bit Floating Point Genauigkeit sowie NVIDIAs SLI-Technologie. Mit SLI werden Anwender in die Lage versetzt, zwei PNY Quadro FX Grafikkarten auf ein einziges PCI Express kompatibles Motherboard zu setzen für echte skalierbare Grafikperformance.

* PNY Quadro FX 540: Die PNY Quadro FX 540 ist eine Einsteigerkarte mit 128MB DDR Speicher und hervorragend geeignet für non-lineare Video-Editing Anwendungen. Diese preisgünstige Lösung ermöglicht es, Videofilme digital zu editieren und High-Definition Videos und Audio-Inhalte direkt zu einem High-Definition Display in Echtzeit zu übertragen.

"Jede dieser neuen PNY Quadro FX PCI Express Produkte verfügt über ein eigenes charakteristisches Unterscheidungsmerkmal, angefangen bei der leistungsstarken Quadro PNY FX 4400 bis hin zum Einsteigermodell FX 540," sagt Jeff Brown, General Manager of Professional Graphics bei NVIDIA. "Wir planen auch in Zukunft unsere Linie professioneller Grafikkarten auszubauen und weiter zu entwickeln um innovative Technologien zu integrieren und neue Märkte anzusprechen. Die Zusammenarbeit mit PNY ermöglicht es uns, unseren Kunden neue Produkte und Technologien zur Verfügung zu stellen. Professionelle Anwender, die ein breites Angebot an Grafikprodukten verlangen, finden bei PNY ein Top-to-Bottom Angebot, angefangen bei Entry-Level-, Midrange-, Highend- bis hin zu Ultra-Highend-Lösungen."

Der hochperformante PCI Express I/O Interconnect Standard verdoppelt die frühere AGP8x Bus-Bandbreite auf 8GB/Sek. bidirektional. Die PNY Quadro Grafikkarten, basierend auf PCI Express, verfügen über isochronen Datentransfer um so den Flaschenhals des Systems zu reduzieren sowie bidirektionalen Datentransfer um eine schnelle Read-Back Performance zu gewährleisten. Die Ultra-Highend Grafikkarten FX 4400, FX 3400 sowie FX 1400 unterstützen außerdem NVIDIAs SLI-Technologie, die über ein intelligentes Kommunikations-Protokoll verfügen, das in die GPU eingebettet ist sowie über ein digitales Hochgeschwindigkeits-Interface auf der Grafikkarte zur Beschleunigung des Datenflusses. Eine umfangreiche Software-Suite sorgt für dynamisches Loadbalancing sowie fortschrittliches Rendering und Compositing für übergangslose Frameraten und außerordentliche Bildqualität.

Preis und Verfügbarkeit:

Die neuen PNY Quadro Lösungen werden für Distributoren, Systemintegratoren und VARs ab Herbst in Nord-Amerika, Europa, den Mittleren Osten und Afrika zur Verfügung stehen. PNY ist NVIDIAs exklusiver Partner für professionelle Grafikkarten in Nordamerika und EMEA.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]