> > > > Galaxy GeForce GTX 770 Hall of Fame bald in neuer Version mit Wasserkühler

Galaxy GeForce GTX 770 Hall of Fame bald in neuer Version mit Wasserkühler

Veröffentlicht am: von

galaxyMit der GeForce GTX 780 Ti Hall of Fame konnte in Hong Kong bereits der eine oder andere Weltrekord in Sachen Overclocking eingefahren werden. Auch die kleinere Version des europäischen Galaxy-Ablegers KFA2 schlug sich auf unserem Teststand hervorragend und konnte mit einer guten Effizienz, einer hohen Leistung, die sich auf dem Niveau einer NVIDIA GeForce GTX Titan bewegt, sowie mit einem hohen Overclocking-Potential und nicht zuletzt mit einer schicken Optik überzeugen. Nun steht demnächst wohl eine Neuauflage des kleineren Bruders an. Demnächst dürfte es die Galaxy GeForce GTX 770 Hall of Fame mit veränderter Kühlung geben..

Entgegen ihren größeren Schwestermodellen und der ersten Revision soll sie allerdings nicht von einem aufwendigen Luftkühler auf Temperatur gehalten werden, sondern vielmehr von einem Komplett-Wasserkühler, der sich über die gesamte Platine der Grafikkarte erstreckt und obendrein ebenfalls im schicken Weiß gehalten ist. Integriert in den schon bestehenden Kühlkreislauf soll er mittels zwei G1/4-Zoll-Anschlüsse werden. Typisch für die HOF-Familie des Herstellers ist nämlich ein weißes Platinen-Layout.

Unter der Haube werkelt natürlich NVIDIAs GK104-Chip auf „Kepler“-Basis, der mit 1.536 Shadereinheiten, 128 Textureinheiten und 32 Rasterendstufen bestückt ist und der auf einen 2.048 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 256 Bit-Interface zurückgreifen kann. Vermutlich wird es höhere Taktraten geben. Ab Werk rechnet die GeForce GTX 770 mit einem Basis- und Boost-takt von 1.046 bzw. 1.085 MHz, wohingegen es die Speicherchips auf eine Geschwindigkeit von 1.753 MHz bringen. Wie hoch das Taktplus ausfallen wird, ist nicht bekannt.

In den nächsten drei Wochen sollen wir mehr über die kommende Galaxy GeForce GTX 770 Hall of Fame erfahren. Ob sie allerdings auch nach Deutschland kommen wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar189193_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
Offenbach
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 473
Sieht richtig fett aus! Leider nur eine 770...
#2
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Man bringt eine übertaktete 780 mit Luftkühler, aber die kleine 770 mit weniger Abwärme bekommt ab Werk Wasserkühlung?

Das muss ich nicht verstehen, oder?
#3
Registriert seit: 18.03.2012

Matrose
Beiträge: 17
die 770 wird mehr abgesetzt und die Kundennachfrage steigt....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]