> > > > MSI verdoppelt Videospeicher der Radeon R9 280X auf 6 GB

MSI verdoppelt Videospeicher der Radeon R9 280X auf 6 GB

Veröffentlicht am: von

msiOhne eine groß angelegte Ankündigung schickte MSI vor wenigen Tagen eine weitere Version seiner Radeon R9 280X Gaming ins Rennen. Während die bisherige Variante noch mit einem 3.072 MB großen Videospeicher ausgerüstet ist, verdoppelte man den Speicher seines jüngsten Zuwachses auf satte 6 GB. An den restlichen Leistungsdaten sollen die Taiwaner aber nicht weiter gedreht haben. Chip und Speicher machen sich weiterhin mit ihren 1.000 bzw. 1.500 MHz ans Werk. Zumindest der Grafikprozessor beschleunigt sich aufgrund eines Boost-Taktes auf bis zu 1.050 MHz. Damit hält sich aber auch die 6-GB-Version der MSI Radeon R9 280X Gaming strikt an die Vorlage der US-amerikanischen Grafikschmiede. Der GDDR5-Speicher bindet ebenfalls über einen gewohnt 384 Bit breiten Datenbus an, wohingegen auch die üblichen 2.048 Streamprozessoren zur Verfügung stehen.

Den Referenzkühler tauschten die Taiwaner jedoch gegen einen eigenen aus. Um die Kühlung kümmert sich der neuste TwinFrozr-Kühler, der mit zwei Axiallüftern, zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Kupfer-Heatpipes ausgestattet ist. Die Radeon R9 280X ist im Grunde genommen nur ein simpler Abwasch der Radeon HD 7970, von der es aber keine einzige Version mit der doppelten Speichermenge in den deutschen Handel schaffte.

Vermutlich dürfte MSI die schlechte Verfügbarkeit der „Tahiti“-Chips genutzt haben, um ein klein wenig Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, denn verfügbar ist auch dieses Modell nicht, ist in unserem Preisvergleich aber immerhin zu einem Preis von knapp unter 350 Euro gelistet. Damit verlangt MSI ein Aufpreis gegenüber der Variante mit 3 GB Speicher von fast 90 Euro. In der vergangenen Woche kündigte bereits Sapphire seine Radeon R9 290X Vapor-X mit 8 GB Speicher an.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Sapphire 290x 8GB, MSI 280x 6GB, irgendetwas liegt doch da in der Luft, wenn die Hersteller den V-ram ausbauen?
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11124
Zitat Schaffe89;21931420
Sapphire 290x 8GB, MSI 280x 6GB, irgendetwas liegt doch da in der Luft, wenn die Hersteller den V-ram ausbauen?
Ich rieche da eher Kundenabzocke ala: "DIESE GRAKA HAT DOPPELT SO VIEL VON DIESEM WASAUCHIMMER!!! Also muss ich das kaufen, EGAL OB ICHS BRAUCHE ODER NICHT!!!" xD
#10
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
GT630 mit 4GB... da glaub ich jetzt nicht, das was in der Luft liegt :fresse:
Ich würde einfach sagen, die passen sich einfach dran an, dass es immer mehr Leute mit 3 Monitoren bzw. demnächst UHD-Monitoren gibt.
#11
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2983
Diese Karten mit doppeltem VRAM gibt es schon seit ich denken kann...
#12
customavatars/avatar203170_1.gif
Registriert seit: 13.02.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
Zitat Schattenluxx;21931562
Diese Karten mit doppeltem VRAM gibt es schon seit ich denken kann...


Danke, dass das mal eine anspricht!
#13
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2806
Zitat Stegan;21929514
Die Radeon R9 280X ist im Grunde genommen nur ein simpler Abwasch der Radeon HD 7970, von der es aber keine einzige Version mit der doppelten Speichermenge in den deutschen Handel schaffte.


Zusammenfassung und Fazit - Test und Praxis: Sapphire 7970 Toxic GHz Edition 6 GB und Eyefinity-Special
#14
customavatars/avatar95931_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
tief im westen (nicht bochum!)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1780
ob man 6gb nun voll machen kann oder nicht..die karte wird dafür wohl zu langsam sein.
#15
Registriert seit: 08.02.2011

Bootsmann
Beiträge: 756
Graphikspeicher als Storage verwenden « StarBlog
#16
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat ChaosCommander
GT630 mit 4GB... da glaub ich jetzt nicht, das was in der Luft liegt


In der Luft liegt ne alte Semmel mit Cheese.
#17
Registriert seit: 11.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
ich erinnere immer gerne wieder daran, dass der eigentlich größte Speicherfresser nicht der Bildpuffer sondern die Texturen und Modelle sind. um so größer die Auflösung ist, um so detaillierter müssen auch die Texturen sein, damit sie nicht matschig wirken. Natürlich bedeutet auch eine größere Auflösung, dass mehr Texturfläche gleichzeitig berechnet werden muss, was auch wieder mehr Speicher braucht.

Es gibt Skyrim Textur Mods, bei denen man mindestens 3GB VRAM braucht. Wenn man StarCitizen in Maximum Details Zocken will sind auch >3GB notwendig, und alles nur bei standard FullHD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]