> > > > 'Maxwell'-Architektur ab Februar 2014 in Notebooks?

'Maxwell'-Architektur ab Februar 2014 in Notebooks?

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Schon am 17. Oktober hat der Notebook-Hersteller Clevo eine interne Roadmap veröffentlicht, die nun ans Tageslicht gelangte. Darin sind bereits ab Februar 2014 erste Notebooks aufgeführt, die GeForce-Grafikkarten der GTX-800-Serie aufführen. Einmal mehr werden die GPUs und Speicher entweder direkt auf dem Logicboard verlötet oder sind auf einem MXM-Modul untergebracht. Fest verlötet werden demnach die GeForce GTX 840M, 850M und 860M. Allen drei genannten GPUs stehen 2 GB DDR3- oder GDDR5-Grafikspeicher zur Verfügung. Die in der oberen Mittelklasse und im High-End-Bereich zu suchenden GeForce GTX 860M, 870M und 880M sind mit 4, 6 bzw. 8 GB GDDR5-Grafikspeicher ausgestattet. Weitere technische Daten nennt die Roadmap nicht.

Sind diese neuen Notebook-GPUs auch wirklich neue GPUs auf Basis der "Maxwell"-Architektur oder handelt es sich hier um ein Rebrand der "Kepler"-GPUs? Was hat es mit dem Speicherausbau auf sich? Die Roadmap von Clevo erwähnt bei einigen Konfigurationen ein SLI-System. Dies würde sicherlich den großen Speicherausbau mit 4, 6 und 8 GB erklären.

Auf der GTC 2013 sprach NVIDIA zuletzt offiziell über "Maxwell". Erwartet wurde hier zunächst die Verwendung des "Project Denver". Dabei verwendet NVIDIA ARM-Kerne auf Basis der 64-Bit-Architektur ARMv8-A, die unter den Codenamen "Atlas" und "Apollo" geführt werden. "Atlas" und "Apollo" könnten als Duo eingesetzt werden, während sich erstgenannter um die rechenintensiven Aufgaben kümmert, sorgt zweitgenannter mit besonderen Stromspartechniken für einen geringen Verbrauch. Noch im Rahmen der GTC 2013 wurde aber klar, dass die "Maxwell"-Architektur wohl nicht die erste GPU mit ARM-Coprozessor sein wird. Dies zeigt auch, wie wenig bisher über "Maxwell" bekannt ist.

NVIDIA GTC 2013: GPU-Roadmap
NVIDIA GTC 2013: GPU-Roadmap

Zuvor soll ein Chip mit ARM-Unterstützung für den mobilen Bereich geplant sein. Dieser wird unter dem Codenamen "Parker" entwickelt. "Parker" wird aus der Tegra-Serie stammen und als SoC neben einer "Maxwell"-GPU auch auf ARM-CPU-Kerne setzen. Neben der "Maxwell"-GPU wird das Besondere die eingesetzten ARM-Kerne sein, denn diese werden unter dem Projektnamen "Denver" von NVIDIA selbst entwickelt und sollen auf die 64-Bit-Technik zurückgreifen. Der mobile Prozessor soll im 16-Nanometer-Verfahren produziert werden und mit FinFet-Transistoren ausgestattet sein. Die Produktion wird wie üblich das taiwanische Unternehmen TSMC übernehmen, aber natürlich müssen dazu die Produktionsstätten erst einmal entsprechend umgebaut werden. Deshalb ist die Veröffentlichung von Parker aktuell auch erst für das Jahr 2015 geplant. Die Fertigung in 20 nm soll auch ein Merkmal von "Maxwell" sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
Maxwell in 28nm scheint somit immer Wahrscheinlicher. Aber ja alle Meckern auf AMD :D Meckert mal lieber auf TSMC und Glofo, denn diese bekommen es einfach nicht gebacken

Ich sehe Maxwell nicht vor Sommer 2014 und vor allem wird Maxwell keine 50% auf Kepler drauf legen. 30% mit Glück, mehr wird nicht kommen. Aber vllt senkt NV endlich die TDP.
#7
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5460
Ich glaube das wird nochmal nen Kepler GK104 Aufguss mit völlig unnützen 8GB Speicher, quasi die Quadro K5100M für Gamer.


N13E-GTX-A2 => GK104-700 1344SP + 4GB => GTX 680M

... N14E-Q5-A2 => GK104-985 1344SP + 4GB => Quadro 5000M

N14E-GTX-A2 => GK104-750 1536SP + 4GB => GTX 780M

... N15E-Q5-A2 => GK104-990 1536SP + 8GB => Quadro 5100M

N15E-GTX-A2 => GK104-??? 1536SP + 8GB => GTX 880M
#8
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32857
wenn ich das richtig sehe, kommen die 8GB doch aus dem SLI Setup?
Das werden wohl dann 2x4GB sein. Sind in Summe auch 8GB -> nur nicht im SLI Gamingbetrieb. :fresse:
#9
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5460
Zitat fdsonne;21569647
wenn ich das richtig sehe, kommen die 8GB doch aus dem SLI Setup?
Das werden wohl dann 2x4GB sein. Sind in Summe auch 8GB -> nur nicht im SLI Gamingbetrieb. :fresse:

Das P17xSM-A und P15xSM-A werden kein SLI unterstützen, stehen aber dennoch in der Spalte der GTX 880M mit 8GB, siehe Bild 5 in der Fotostrecke?!
#10
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat SFVogt;21570314
Das P17xSM-A und P15xSM-A werden kein SLI unterstützen, stehen aber dennoch in der Spalte der GTX 880M mit 8GB, siehe Bild 5 in der Fotostrecke?!


Zumal in der Grafik die 870m ohne SLI auch schon mit 6GB angegeben ist. Eigentlich sollte das alles auch nicht unmöglich sein, der VRAM hat ja wieder einen Schub genommen was die Größe angeht, wird generell mehr VRAM verbaut dürfte dieser für die Hersteller auch billiger werden usw...
#11
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Ich tippe auf einem Rebrand ala GTX 880.
#12
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Nope, ist ein neuer Chip, was da kommt. Allerdings maximal in der x60/x70 Klasse. GK104-Ersatz halt. Dass es hier und da ein paar Rebrands geben könnte, vor allem im Mobilbereich, ist nicht auszuschließen, aber was richtig Neues kommt bestimmt.
#13
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Hm, ich hatte immer gedacht, Nvidia lässt sich Zeit und fertigt Maxwell dann in 20nm.
Ein 28nm Maxwell würde AMD wieder in die Hände spielen, die sind mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder früher drann mit ihrem Shrink und bei gleichem Fertigungsprozess wird eine neue Architektur wohl sehr wenig reißen. ( 10 bis 15%?)
Ein Hawai geshrinkt auf 20nm, würde in etwa bei ~240 mm² rauskommen.
#14
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
In Zukunft muss es die Architektur verstärkt richten. Wunder würde ich keine erwarten aber auch nicht fast nichts. Ich würde da auch nicht die Termine für 20nm dran festmachen. Schon bei 28nm war das eher vernachlässigbar, gute 2 Monate sind kein Drama. Zumal die Verfügbarkeit am Anfang wie immer eh mies sein wird und die Preise hoch.
#15
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5460
Zitat boxleitnerb;21574540
Nope, ist ein neuer Chip, was da kommt. Allerdings maximal in der x60/x70 Klasse. GK104-Ersatz halt. Dass es hier und da ein paar Rebrands geben könnte, vor allem im Mobilbereich, ist nicht auszuschließen, aber was richtig Neues kommt bestimmt.

Woher weißt du das?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]