> > > > ASUS schickt GeForce GTX 760 DirectCU Mini ins Rennen

ASUS schickt GeForce GTX 760 DirectCU Mini ins Rennen

Veröffentlicht am: von

asusAm vergangenen Montag kündigte Galaxy eine deutlich verkürzte Version der GeForce GTX 760 an. Eine Woche später zieht NVIDIA-Boardpartner ASUS nach und stellt seine neue GeForce GTX 760 DirectCU Mini offiziell in Dienst. Während die Referenzversion knapp 24,5 cm in ihrer Länge misst, fällt der ASUS-Neuling mit einer Länge von 17 cm ein gutes Stück kürzer aus und unterbietet damit sogar die Galaxy GeForce GTX 760 Mini, die mit 19,3 cm etwas länger ist. Trotzdem gibt es im Vergleich zur NVIDIA-Vorlage keinerlei Einschränkungen.

Im Gegenteil: Der Grafikprozessor rechnet mit 1.006 MHz sogar ein klein wenig schneller als die Referenz, die sich standardmäßig mit einer Geschwindigkeit von 980 MHz ans Werk macht. Der Boost-Takt steigt von ehemals 1.033 auf 1.072 MHz an. Der 2.048 MB große GDDR5-Videospeicher, welcher wie gewohnt über 256 Datenleitungen kommunizieren darf, rechnet hingegen mit seinen gewohnten 1.502 MHz. Dazu gibt es 1.152 Shadereinheiten, 96 Textureinheiten und 32 Rasterendstufen. Gekühlt wird die kleinere Version der GTX 760 von einem Dual-Slot-Kühler mit einem Aluminium-Kühlkörper sowie einem 85-mm-Lüfter in Axialbauweise. Auf eine Heatpipe-Konstruktion verzichtet ASUS. Um dem Stromhunger der kleinen GeForce GTX 760 DirectCU Mini stillen zu können, bedarf es eines 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckers. Auch eine 5-phasige Spannungsversorgung ist mit an Board. Auf der Slotblende warten zwei DVI-, ein HDMI- und ein DisplayPort-Anschluss auf ihre Verwendung.

Die neue ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Bei Amazon werden derzeit knapp 260 Euro fällig.

Vergleich mit der Referenz

Modell ASUS GeForce GTX 760 DirectCU Mini NVIDIA GeForce GTX 760
Homepage www.asus.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-225-A2) GK104 (GK104-225-A2)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.006 MHz 980 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.072 MHz 1.033 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2.048 MB 2.048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 192,3 GB/Sek. 192,3 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 1.152 (1D) 1.152 (1D)
Texture Units 96 96
ROPs 32 32

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Völlig uninteressant, da die asus gtx670 50€ günstiger ist:
ASUS GTX670-DCMOC-2GD5 DirectCU Mini OC, GeForce GTX 670, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV03X1-M0NA00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
#2
Registriert seit: 31.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 955
warum ist diese mini variante eigentlich so viel billiger als die anderen 670er, laut dem hwluxx test ist sie ja weder was leistung,temp und lautstärke angeht schlechter.

jemand infos ?
#3
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2201
Abverkauf seid Anfang August, bald sind die Lager leer und es wird die 670 nicht mehr geben.
#4
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Aber warum kommt bisher NUR Asus auf die Idee, statt zweimal 6-Pin einmal 8-Pin zu verbauen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]