> > > > EVGA bietet Dual-BIOS für zahlreiche NVIDIA-Grafikkarten

EVGA bietet Dual-BIOS für zahlreiche NVIDIA-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

evgaWas für alle AMD-Grafikkarten der Radeon-HD-7900-Serie üblich und vom Hersteller so vorgesehen ist, gehört bei Karten mit GPU aus dem Hause NVIDIA leider nicht immer zur Standardausstattung: Ein redundantes BIOS. Nun hat EVGA dies für einige seiner NVIDIA-Grafikkarten angekündigt. Alle Modelle der GeForce-GTX-780- und 770-Serie enthalten somit ab sofort einen zweiten BIOS-Baustein. Für einige Modelle der GeForce GTX 770 sind es sogar drei. Ausgespart hat man allerdings die GeForce GTX Titan, was wohl auf Regularien seitens NVIDIA zurückzuführen ist.

Der Wechsel zwischen den zwei oder drei BIOS-Chips erfolgt über DIP-Schalter, die sich in unterschiedlichen Positionen befinden. Vor dem Wechsel muss der PC allerdings heruntergefahren werden. Ohnehin befinden sich auf den meisten Karten zwei oder drei identische BIOS-Versionen. Einzig die Classified-Karten besitzen unterschiedliche Varianten, die sich dann an Overclocker mit Wasserkühlung oder einer solchen Mittels Flüssigstickstoff richten.

Auf einer speziell eingerichteten Seite sind alle Karten mit Dual-BIOS aufgeführt und Links zu den einzelnen Modellen führen zu den angepassten BIOS-Versionen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
NVIDIA scheint wirklich mal moderner zu werden. :D
Ein Dual-Bios ist eine feine Sache. Manche Hersteller wie z.B. AMD nutzen dies für ihre Karten schon seit Jahren und die Boardpartner sind froh darüber und lassen sogar ihre OC-Modelle mittels einfachem Umschalten nochmals kräftiger per Nachbrenner boosten siehe Sapphire HD7970 Toxic.

Auch für jeden Bastler interessant, da man nun 2 BIOSe hat und diese per Schalter an seinem PC umschalten kann.
#2
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Das hat nichts mit Nvidia zu tun, sondern mit den Boardpartner... Hauptsache trollen...
#3
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Wenn man keine Ahnung hat, bitte lass das trollen hier !
"Ausgespart hat man allerdings die GeForce GTX Titan, was wohl auf Regularien seitens NVIDIA zurückzuführen ist."

Nein, das hat sicherlich nichts mit NVIDIA zu tun. :lol:
Ich jedenfalls finde es eine gute Sache, auch wenn EVGA da schon etwas spät dran sind.
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17716
http://www.hardwareluxx.de/community/f14/evga-bringt-dualbios-grafikkarten-972994.html


:wink:


Aber fein das es jetzt auch ne offizielle News dazu gibt.


Zitat Pickebuh;21032041
Wenn man keine Ahnung hat, bitte lass das trollen hier !
"Ausgespart hat man allerdings die GeForce GTX Titan, was wohl auf Regularien seitens NVIDIA zurückzuführen ist."

Nein, das hat sicherlich nichts mit NVIDIA zu tun. :lol:
Ich jedenfalls finde es eine gute Sache, auch wenn EVGA da schon etwas spät dran sind.



Du bist lustig... Seit Jahren gibts das hm... das Thema hatten wir schonmal.

Die meisten Karten erhalten diese Funktion, nicht nur spezielle Karten - d.h. es gibt von "älterer" Seite lediglich die HD69XX Reihe die dieses Feature Werksseitig bot. Oder hast du noch mehr auf Lager?
#5
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Pickebuh;21032041

"Ausgespart hat man allerdings die GeForce GTX Titan, was wohl auf Regularien seitens NVIDIA zurückzuführen ist."

Nein, das hat sicherlich nichts mit NVIDIA zu tun. :lol:


Was der Chip-Hersteller vorgibt ist das eine und was die Baord-Hersteller verbauen das andere. Es ist bestimmt nicht auf Nvidias geheiß hin passiert, dass EVHA, da wo sie dürfen, Dual Bios verbaut. Das du nicht in der LAge bist zwischen Chip und GPU-Hersteller zu unterscheiden ist ziemlich traurig, genauso wie deine mangelnde Objektivität...
#6
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2598
Was kostet den Hersteller mehr Geld.... auf alle Karten zwei Bios chips anbieten (was sie sich wohl ohnehin bezahlen lassen) oder hunderte Karten zurücknehmen aufgrund BIOS Fehler und Anwender die aufgrund single Bios keine Möglichkeit haben das rückgängig zu machen..

Sollte standard sein.
Da wo ich vorher noch fingernagelkauend und mit starren Blick auf den Fortschrittsbalken beim Flashvorgang gewartet habe, ist das mit zwei Bios chips völlig egal und man lässt das flashen wie man lustig ist während man eine funktioniernde Version immer in der Hinterhand hat.
Das ist bei anderen Geräten ja auch nicht anders. (bei einem 400€ mainboard überlegt man sich das auch zwei mal irgendwelche updates zu flashen)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]