Gerücht: Erste GeForce-GTX-700-Karten zur Computex

Veröffentlicht am: von

Schneller Meinungswechsel in der Gerüchteküche: Während man bislang übereinstimmend von einem Start der GeForce GTX 700-Generation für den Desktop-Markt im nächsten Jahr ausging, spalten sich seit heute die Meinungen. Laut der stets gut bedienten Gerüchteküche Fudzilla.com könnte NVIDIA schon in den nächsten sechs Wochen und damit pünktlich zur Computex 2013 im Juni die ersten Modelle der neuen Generation offiziell in Dienst stellen – den Angaben zufolge als Gegenreaktion zu AMDs erst kürzlich neu aufgestellten Never Settle-Paket. Zwar gaben die Kalifornier erst in der letzten Woche bekannt, Käufern ab einer GeForce GTX 660 eine kostenlose Download-Vollversion von Metro: Last Night mit in den Karton zu legen, doch scheint man mit neuen Grafikkarten weitaus schwerere Geschütze gegen den Kontrahenten auffahren zu können.

Welche Grafikkarten den Anfang machen sollen, ist nicht bekannt. Vermutlich könnte man zumindest eine abgespeckte Version der GeForce GTX Titan (Zum Hardwareluxx-Test) als GeForce GTX 780 verkaufen. Entsprechende Spekulationen hierzu schwirren schon länger durch das Netz und eine „Titan LE“ auf Basis der GK110-GPU scheint sich seit der letzten Woche zu bestätigen. Leistungsmäßig würde sich der abgespeckte Ableger des aktuellen Flaggschiffs sehr gut in der Lücke zwischen der GeForce GTX 680 und der GeForce GTX Titan einfinden – zumindest wenn, man von den spekulierten 2304 CUDA-Cores, dem 5 GB großen GDDR5-Videospeicher, dem 320 Bit breiten Speicherinterface und von Taktraten um die 830 MHz ausgeht.

NVIDIA GeForce GTX Titan
Zur Computex 2013 soll NVIDIA im Juni die ersten Grafikkarten der GeForce GTX 700-Reihe vorstellen

Wie hingegen die kleineren Modelle der GeForce 700-Reihe ausfallen könnten, ist fraglich. Möglich wäre nur eine weitere Beschneidung des GK110-Chips oder gar eine Neuauflage der GK104-GPU, wie sie aktuell auf der GeForce GTX 680 oder GeForce GTX 670 zum Einsatz kommt. Für eine Überarbeitung des Grafikprozessors scheint der Lebenszyklus dann aber doch zu kurz zu sein. Bei den Kunden unbeliebte Methode bliebe dann nur noch eine Umlabelung aktueller Modelle.

Zunächst bleibt erst einmal abzuwarten, ob NVIDIA tatsächlich den Start seiner kommenden Grafikkarten-Generation vorverlegen wird. Die Computex 2013 findet in diesem Jahr vom 4. bis 8. Juni im taiwanesischen Taipei statt.