> > > > Tegra 4 kommt mit doppelter Rechenpower zur CES 2013

Tegra 4 kommt mit doppelter Rechenpower zur CES 2013

Veröffentlicht am: von

nvidiaMit seinen mobilen „Tegra“-Chips hat NVIDIA den Tablet-Markt gehörig aufgemischt. Pünktlich zur CES 2013 im Januar soll die vierte Generation vorgestellt werden. Unter dem Codenamen „Wayne“ soll Anfang des nächsten Jahres die Performance der „Tegra“-Familie weiter verbessert werden. Im Vergleich zu Tegra 3 soll die nächste Generation doppelt so viel leisten. Dennoch soll sich vom grundsätzlichen Prinzip her nicht viel ändern: So soll Tegra 4 weiterhin auf vier Kerne und einen Hilfskern zurückgreifen können. Bei der Grafiklösung soll die vierte Version mit einer vollwertigen DirectX-11-Architektur aufwarten und womöglich auf 64 Rechenwerke zurückgreifen können, die bereits der „Kepler“-Familie angehören. Außerdem dürfte der kleinere Fertigungsprozess im 28-nm-Verfahren die Effizienz des Chips verbessern.

Als kleines Schmankerl ist bei NVIDIAs Tegra 4 auch LTE-Support im Gespräch. Der Tegra-4-Nachfolger „Logan“ erscheint nicht vor 2014.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Auf was für einer Architektur Basieren die CPU Kerne?
Sind das noch A9 oder schon A15. Oder bezieht sich die Leistungsverdoppelung nur auf die GPU?
#2
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Hab gelesen das sind A15 denke mal die Leistung betrifft Gpu und Cpu
#3
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8417
Sind A15.

ARM Cortex-A15 MPCore - Wikipedia, the free encyclopedia
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Gabs diese Glowball Demo nicht schon vor Monaten?
#5
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Klingt doch gut, jetzt sollen die Jungs von nvidia mal sich schön Zeit lassen damit das was wird :)
#6
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Muss eigtl A15 sein - sonst wäre das Teil ja schon jetzt abgehängt.
#7
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Zitat neo[2k];19663820
Gabs diese Glowball Demo nicht schon vor Monaten?


Ja, das ist vom Tegra 3. Das steht auch schon im Namen - Kal-El. Ich frag mich auch, was dieses Video in der Nachricht zu suchen hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]