> > > > Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition in der Redaktion eingetroffen

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

sapphireBereits Anfang des Jahres gab es auf der CES erste Meldungen zu Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition, über die folgenden Messen wie CeBIT und Computex präsentierte Sapphire die Karte immer wieder, auf den Markt bringen konnte oder wollte man die Karte aber nicht. Letzte Woche stellte Sapphire das Modell nun offiziell vor und nannte auch einige technische Details, die zuvor nicht bekannt waren. Die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition ist die erste Grafikkarte auf Basis der Radeon HD 7970 mit doppeltem Grafikspeicher, also 6 GB. Damit soll sie sich besonders für Setups mit drei Displays und mehr eignen. Vermutlich hat sich der Launch über mehrere Monate verzögert, da man die Radeon HD 7970 GHz Edition als Basis gewählt hat (Hardwareluxx-Artikel) und auf deren Verfügbarkeit warten musste. Bei der 6 GB Toxic Edition kommt diese mit einem GPU-Takt von 1050 MHz daher, kann durch PowerTune Dynamic Boost aber auch mit 1100 MHz arbeiten. Die 6 GB GDDR5-Speicher arbeiten in diesem Fall mit 1500 MHz.

Durch eine "Lethal Boost"-Taste kann der Takt der GPU auf bis zu 1200 MHz beschleunigt werden. Dann arbeiten die Speicherchips mit 1600 MHz. Das Lüfterprofil und die PowerTune-Grenzwerte sollen automatisch angepasst werden. Möglich wird dies zum einen durch die verwendete Kühlung, zum anderen aber auch, da die Strom- und Spannungsversorgung angepasst wurde. 8-Phasen im Zusammenspiel mit hochwertigen Komponenten sollen für einen stabilen Betrieb sorgen.

Zwei 90-mm-Lüfter kümmern sich um die Versorgung mit kühler Luft. Einmal mehr kommt die Vapor-X-Technologie zum Einsatz, bei der sich um eine Vapor-Chamber handelt, die auch schon bei den Referenzkarten von AMD eingesetzt wird. Vier Heatpipes (2x 8 mm + 2x 6 mm) unterstützen die Kühlung. Die Sapphire HD 7970 6GB TOXIC Edition wird in begrenzter Auflage hergestellt und ist ab dem 17. Juli 2012 im Handel erhältlich. Unser Preisvergleich führt sie bereits zu einem Preis ab 625 Euro.

In den kommenden Tagen werden wir uns die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition zu Gemüte führen und dabei sowohl die Performance, wie auch die gebotenen Features genauer unter die Lupe nehmen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
625€ für eine 7970 die einfach doppelt soviel speicher hat finde ich doch ein wenig übertrieben... genauso wie 6GB Videospeicher. Man kann die Karte auf dem YT Channel von motherboardorg im einsatz sehen (max payne 3 auf 3 Monitoren) und selbst da werden "nur" knapp über 2GB belegt, sprich eine normale 7970 mit 3GB Videospeicher würde da nicht schlechter dastehen mit den Taktraten... Zumal man für den preis auch schon fast ein oberklasse Multi GPU system auf die Beine stellen kann. Zwei GTX670 sind aktuell auch für 680€ erhältlich und die haben deutlich mehr Dampf unter der Haube.
#2
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Preislich ist das dann die Konkurrenz zur EVGA 680 Classified... am besten also bitte direkt vergleichen in den Messtabellen. ;)

Ist dieser GHz-Edition-Boost eigentlich fix auf +50MHz festgelegt?
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
Ja PowerTune mit Boost bedeutet immer +50 MHz. Alles weitere müssen die Hersteller über eigene BIOS-Version selbst machen.
#4
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Ok, das mit der direkten Konkurenz mag wohl stimmen, aber die Classiefield ist da auch keinen deut besser XD Für das letzte Quentchen mehr Leistung verlangen sie übertrieben viel mehr Geld. FÜr den Preis kann man sich auch eine schöne Hydro chopper kaufen ?
#5
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4607
Sammlerstück und Prestigeobjekt mit garantierten Taktraten schlägt sich im Preis nieder.
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
Zitat
"Lethal Boost"-Taste


Eine Taste auf der Grafikkarte, für die man unter den Schreibtisch kriechen darf? :)
#7
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1043
Du kannst dir auch einen Stock durchs Gehäuse jagen, der arretiert auf die Taste zeigt. :D
#8
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
Prima, Problem gelöst. ^_^
#9
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Vor allem: 'Lethal Boost' - stirbt die GraKa wenn man da drauf drückt!?... ;)
#10
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Zitat
In den kommenden Tagen werden wir uns die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition zu Gemüte führen und dabei sowohl die Performance, wie auch die gebotenen Features genauer unter die Lupe nehmen.

wie lange muss man auf den test denn noch warten?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]