> > > > Club3D erweitert Poker Series um Radeon HD 7970 royalAce

Club3D erweitert Poker Series um Radeon HD 7970 royalAce

Veröffentlicht am: von

club 3d 2010Mit der Poker Series hat Club3D im April eine ungewöhnliche Grafikkartenserie gestartet, in der die Benennung der Modelle an Spielkarten orientiert ist (wir berichteten). Die Leistung der Modelle lässt sich analog zur Spielkartenwertigkeit erkennen. royalQueen-Varianten laufen mit Referenztakt, royalKing-Modelle mit leicht erhöhten Taktraten und royalAce-Ableger mit deutlich höheren Taktraten. Die Joker-Modelle krönen das Ganze und kommen nur in limitierter Zahl auf den Markt.

Die neu vorgestellte "Radeon HD 7970 royalAce" ist diesem Schema entsprechend eine Radeon HD 7970 mit deutlicher Taktsteigerung. Die GPU wird im Vergleich zur Radeon HD 7970 GHz Edition (zu unserem Test) von 1000 auf 1050 MHz beschleunigt (der Boost-Takt liegt bei 1100 MHz), der Speichertakt hingegen bei 1500 MHz belassen. Club3D verspricht eine Leistungssteigerung von 7 Prozent gegenüber der ohnehin schon schnellen regulären Radeon HD 7970 GHz Edition. Neben dem erhöhten GPU-Takt soll die Radeon HD 7970 royalAce auch mit einem eigenentwickelten Kühler glänzen. Die Dual-Lüfter-Lösung wird als sehr leise und gleichzeitig leistungsstark beworben. Im Leerlauf soll der Kühler 31,5 dB  laut sein, unter Last 38 dB. Trotzdem bleibt die Karte mit durchschnittlich 71 Grad im Spiel-Betrieb ausreichend kühl.

Die sonstigen Spezifikationen der Club3D-Grafikkarte entsprechen dem Referenzdesign. So bietet die Tahiti XT2-GPU 2048 Shadereinheiten, der 3072 MB große GDDR5-Speicher über ein 384-Bit-Interface angesprochen. Anschlussseitig gibt es die üblichen Ports: zweimal Mini-DisplayPort, einmal HDMI und einmal DVI.

Genaue Angaben zu Preis und Verfügbarkeit der Club3D Radeon HD 7970 royalAce liegen noch nicht vor. Der Verkaufspreis dürfte sich allerdings oberhalb des Preises der derzeit 376 Euro teuren Club 3D Radeon HD 7970 royalKing einordnen.

Radeon HD 7970 royalAce  

Radeon HD 7970 royalAce  

Radeon HD 7970 royalAce  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Der Name der Karte sagt das ich Königlich bin! ACE= aceCrasher ;)
#2
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Hm naja irgentwie sagt die Karte mir optisch nicht so zu, aber das ist ja Geschmackssache und nicht das hauptaugenmerk, benchmarks wären da schon interessanter. Aber auch 71°C finde ich bei einer Grafikkarte aus dem jahre 2012 kein allzu starker wert und 50mhz mehr GPU Takt ist schon eine deutliche Taktsteigerung? Und dann wird der Speicher nicht mal angetastet... naja.
#3
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2865
mir gefällt sie ^^
#4
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2057
Der kleine Bruder Club 3D Radeon 7970 "GHZ Edition" hat es nun auch in den Preisvergleich als verfügbar geschafft.
Club 3D Radeon 7970 GHZ Edition

Denke das der Startschuss nun endgültig gefallen ist.

Edit: Der link könnte allerdings auch schon eine RoyalAce sein weil der Standardtakt mit 1050Mhz angegeben ist ... zumindest verlinkt hardwareschotte die Karten mit einer RoyalAce http://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/CLUB3D-Radeon-Hd-7970-royalAce-CGAX-7977SO-p21650104
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]