> > > > AMD Radeon HD 7990 noch im Juli?

AMD Radeon HD 7990 noch im Juli?

Veröffentlicht am: von

AMDWährend der Computex im Juni hielten wir die Ohren offen und versuchten möglichst viel Messegeflüster zur Radeon HD 7990 aufzufangen (wir berichteten). AMDs Dual-GPU-Flaggschiff wird schließlich schon länger erwartet. Was wir zu hören bekamen, war allerdings durchwachsen. So soll es Probleme mit dem PLX-Chip gegeben haben, konkret traten Inkompatibilitäten zu manchen Mainboards auf. Neue Gerüchte deuten jetzt aber daraufhin, dass AMD noch im Juli auf NVIDIAs GeForce GTX 690 reagieren könnte.

Der Launch von "New Zealand" - so die interne Bezeichnung der HD 7990 - sei demnach für die zweite Julihälfte geplant und würde dementsprechend nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die Grafikkarte kombiniert zwei Tahiti XT-GPUs mit 6 GB GDDR5-Speicher. Außerdem soll es eine "Special Edition" geben, die sogar 12 GB Videospeicher bieten wird. Selbst die reguläre Ausführung bietet schon deutlich mehr Videospeicher als NVIDIAs GTX 690 mit ihren 4 GB.

Ob die Radeon HD 7990 der GeForce-Konkurrenz wirklich das Wasser reichen kann, dürfte sich aber bald zeigen - zumindest solange die Gerüchteküche Recht behält.

 

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (52)

#43
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat dustyOn3;19132380
Das ist ja nett, dass du so gut über die Kronjuwelen von Zuchtbullen Bescheid weißt. ;) Aber auch im Sinne der Metapher: Ich sehe hier keine "Deklassierung".
Das mit den 12 GB VRAM der Special Edition ist schon so, wie ich es gesagt habe: Sinnlos. 6 GB hingegen sind etwas vollkommen anderes, man muss sich nur mal die Tests bzgl. der VRAM-Vergleiche bei identischem GPU-/ Speicher-Takt angucken: Ab 2 GB VRAM bringt eine schnellere GPU mehr, als mehr Speicher. Selbst 4 GB (also die zweifache Menge) bringen kein Leistungsplus. Bei mehreren Monitoren wird es bei einer Dual-GPU Karte also auch keinen Unterschied machen, ob sie 2x 3 GB oder 2x 6 GB an Bord hat. Schnellerer Speicher und eine flottere GPU bringen da mehr. Sollte aufwändige 3D-Modellierung o.ä. mit Multi-Display Lösungen durchgeführt werden, ist man sowieso mit einer, auf eine Workstation angepassten Grafikkarte (Quadro / Tesla / FirePro), besser beraten. Beim Zocken hingegen beweisen zahlreiche Tests genau das, was ich gesagt habe und das habe ich in meinem vorherigen Post ja auch angegeben.

Beispiel: Test: Palit GeForce GTX 680 4 GB Jetstream

Ansonsten lasse ich mich gerne überraschen, wofür man diese Menge denn braucht (und ob man Vorteile daraus zieht). Wäre nett, wenn du mich aufklären könntest, sofern du für diesen Fall ein Beispiel nennen kannst.

Ansonsten ist es ja auch nicht "schlimm", dass AMD derartige Lösungen anbietet. Ganz im Gegenteil: Von mir aus sollen die Hersteller die Produktion ruhig so vorantreiben, wie sie es tun. Es ging mir halt lediglich um den Speicher der Special Edition, welcher in meinen Augen mehr Schein als Sein ist.

*Edit: Und ich möchte hier keinen Streit anzetteln. Das ist lediglich meine Meinung, welche ich auf Basis meiner Informationen preisgebe. Mir geht es auch nicht um irgendein Gebashe zwischen verschiedenen Herstellern, da ich persönlich immer genau das kaufe, was mir gerade am besten in's Konzept passt.


die in dem test gezeigten "unterirdischen" frameraten in skyrim bei 2560x1600 pixeln und erzwungenem 8xSGSSAA kann ich selbst auf einem HD-texturierten und mit extras durchzogenem skyrim (aktuelle steamversion) nicht nachstellen.

palit jetstream gtx680 /2GiB

Skyrim 1.6, 2560x1600 pixel, 16xAF, 8xSGSSAA mit LOD -1.250 (alles über NVI forciert)



2012-07-08 09:22:23 - TESV
Avg: 36.479 - Min: 20 - Max: 61



btw,
ich nehme an, der test zeigt avg-frames und da liegen zwischen den 40fps einer 4GiB-version und den 36fps, die ich mit einer 2GiB-karte erreiche, nicht gerade welten.


(..)

mfg
tobi
#44
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1917
Zitat dustyOn3;19132380
Das mit den 12 GB VRAM der Special Edition ist schon so, wie ich es gesagt habe: Sinnlos.


Fürs Spielen ja aber im Professionellen bereich kann man sowas durchaus ausreizen. Die werden dann aber meist eine Firepro nehmen ausser es ist eine kleine Firma.
#45
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007
Nürnberg
Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 11546
Zitat Dancop;19132203
Ich hoffe, hier ist jetzt mal Ruhe!


Auch wenn die Ruhe was gebracht zu haben scheint, ich habe den ganzen Müll mal noch entfernt. Dass immer wieder Leute auf diese Spielchen reinfallen.. :rolleyes:
#46
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Also mit geänderter Subvendor ID und Firepro Treiber, wäre ein 12gb Monster für GPGPU @ Home sicher eine Überlegung wert...
#47
customavatars/avatar62510_1.gif
Registriert seit: 20.04.2007
Bremen
Matrose
Beiträge: 13
Zitat TheBigG;19133295
Fürs Spielen ja aber im Professionellen bereich kann man sowas durchaus ausreizen. Die werden dann aber meist eine Firepro nehmen ausser es ist eine kleine Firma.


In welchen Ligen und bei welchen Games kann man das ausreizen? Und wie kann man den Speicher ausreizen? Bei Shootern werden ja z.B. generell die Qualität und Auflösung verringert, um möglichst wenig (in dem Fall störende) Effekte zu haben und eine ungefilterte Sicht zu ermöglichen.
#48
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6539
GPGPU
#49
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3176
Zitat TobiWahnKenobi;19132574





Zwar offtopic, aber was ist das denn für eine Windmühle... omg die sollten sich die Welt mal draußen ansehen.
#50
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 424
@dustyOn3: " beweisen zahlreiche Tests genau das, was ich gesagt habe"...
Schon erstaunlich, warum heuerst du eigentlich nicht bei AMD als vorausschauende Allzweckwaffe zur Marktpositionierung an?


"Ansonsten lasse ich mich gerne überraschen, wofür man diese Menge denn braucht"
Soll Leute geben die haben mehrere Monitore auf dem Schreibtisch stehen und das nicht nur mit lumpigem FullHD. 3 WQHD-TFTs haben schon fast so viele Pixel wie 6 FullHD-TFTs, nämlich fast 12MPixel. Da ist jedes nochso kleine MByte VRAM mit breiter Anbindung willkommen. Für dein 24" reichen sicherlich 2GB allemal - aber eben nur dafür.
Erstaunlich fand ich dann die angekündigte "7970 X2" von Powercolor, welche nur maximal 3 TFTs ansteuern kann (MST Hubs gibt es noch immer nicht und damit wären auch keine 6 WQHD TFTs ansteuerbar). Es hieß noch bis vor kurzen für die 7990 4xDP+2xDual-Link-DVI - und nun DAS!!! Diese Karte ist damit in jeder Hinsicht Fehl am Platz. Auch auf eine Eyefinity6 7970 wartet man heute noch vergebens. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Spätestens wenn der 3. TFT hier in Kürze eintrifft MUSS die 3870 entgültig raus - und am besten eine 7990 verfügbar sein. Und bitte nicht für lächerlich perverse 1200€, Powercolor! Zur Not wird eine schwache Karte zur Überbrückung geholt. Die 6 Anschlüsse benötige ich, weil noch ein 4. TFT und ein TV angeschlossen werden.

Na dann - bis "Ende August"
#51
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13553
Ich glaube wenn die 7990 keine selektierten chips hat wird das echt ein problem in sachen kühlung und die spannungswandler wären auch so eine sache!
Obwohl zwei [email protected] wakü mit 3x27" monitoren ist sicherlich der hammer!
#52
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 424
Ich hoffe doch, dass eine davon reichen wird(muss). Möchte aber gerne eine mit 12GB. Sie muss auch nicht Gigaherz takten - sie muss stabil 24/7 laufen mit hohem Durchsatz und stabilen Treibern und sollte sich an die PCI-genormten Abmessungen halten.

Und so langsam sollte man AMD darüber nachdenken zumindest für die High-End-Modelle der Radeon-HD-Serie 30 Bit Farben anzubieten und diese nicht exklusiv den FirePros vorzubehalten. 10 Bit Panele dringen nämlich immer stärker in den Markt.
Auf einem alten Datenblatt von Sapphire zur 3870 wurde mit voller 30 Bit Farbunterstützung an beiden DVI-Ports geworben. Aber wie es scheint war das mal, mit aktuellem Treiben sind nur 16Mio Farben möglich. DANKE AMD!

Wakü kommt nicht in Frage.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]