1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. GTC 2012: GK110 kommt mit 2880 CUDA-Cores und 7,1 Milliarden Transistoren

GTC 2012: GK110 kommt mit 2880 CUDA-Cores und 7,1 Milliarden Transistoren

Veröffentlicht am: von

gtc2012-neuFür die Gaming-Welt ist es eine Überraschung. Auf der gestrigen Keynote der GTC 2012 präsentierte Jen-Hsun Huang die Vorzüge von "Kepler", besonders im Bezug auf das GPU-Computing. In zahlreichen Techdemos wurde die Leistung beim Ray-Tracing oder der Simulation von Sternen dargestellt. Bei der Neuankündigung dann die Überaschung: Neben der Tesla K10 auf Basis des GK104 präsentierte man auch noch die Tesla K20. Hier kommt offenbar "Big K" oder "Big Kepler" alias GK110 zum Einsatz. Einige technische Daten wurden direkt nach der Keynote auf der Pressekonferenz nachgereicht.

gtc2012-gk110-die-rs

Laut Aussage von NVIDIA wird GK110 im Maximalausbau 2880 CUDA-Prozessoren haben. Diese setzen sich aus 15 SMX-Cluster a 192 CUDA-Prozessoren zusammen. Insgesamt soll GK110 auf 7,1 Milliarden Transistoren kommen. Die GPU auf der Tesla K20 soll allerdings nicht der Vollausbau sein, sondern über 13 oder 14 SMX-Cluster verfügen. Wie sich dies bei der Variante für die GeForce-Produkte darstellt, wollte man noch nicht verraten.

gtc2012-tesla-k20-rs

Der Speicher soll über ein 384 Bit breites Speicherinterface angebunden sein. Über den Speicherausbau (ob 2 oder 3 GB zum Einsatz kommen werden) wollte NVIDIA aber keinerlei Angaben machen. Schaut man sich die Bilder der Tesla K20 etwas genauer an, dann werden dort jeweils ein 6-Pin- und ein 8-Pin-Stromanschluss sichtbar. Die Karte soll also eine maximale Leistungsaufnahme von 300 Watt haben.

Ende 2012 will NVIDIA die Tesla K20 ausliefern. Erst 2013 sollen dann auch GeForce-Grafikkarten auf Basis von GK110 auf den Markt kommen.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mining-Farm mit hunderten FE-Karten sorgt für Aufsehen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINING-RIG

    Gestern sorgte ein Tweet mit einem eingebetteten Video für große Aufmerksamkeit. Im Video zu sehen sind hunderte Grafikkarten, fast alles GeForce-RTX-3070-Karten in der Founders Edition in einer Mining-Farm. Der Grund für die hohe Aufmerksamkeit des Videos sind einerseits die vielen... [mehr]

  • Die günstigste GPU-Neuvorstellung 2021: AMD Radeon RX 6600 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONRX6600

    AMD rundet sein Angebot bei den Grafikkarte noch eine Stufe nach unten ab. Nachdem man im Sommer die Radeon RX 6600 XT vorstellte, folgt heute das schon damals erwartete Non-XT-Modell. Ein paar Shader weniger, weiterhin 8 GB an Grafikspeicher, der etwas langsamer ist und vor allem niedrigere... [mehr]

  • Mehr Leistung(saufnahme) geht aktuell kaum: Inno3D GeForce RTX 3090 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INNO3D-RTX3090TI

    Es dürfte der Abschluss für die Ampere-Generation sein: Heute startet die GeForce RTX 3090 Ti und mit der Inno3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC haben wir ein erstes Custom-Modell im Test. Die Luft ist im High-End-Bereich bei NVIDIA schon recht dünn, denn mit der GeForce RTX 3080 Ti und GeForce RTX... [mehr]

  • RTX für die Masse? Die NVIDIA GeForce RTX 3050 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTX3050-ARTIKEL

    Sowohl AMD als auch NVIDIA beginnen das neue Jahr mit je einem Angebot im Einstiegsbereich. Die Radeon RX 6500 XT (Test) konnte diese Hoffnung aber nicht erfüllen, was vor allem an den starken Einschränkungen liegt, die AMD der Karte auferlegt hat. So setzen nun sicherlich viele ihre... [mehr]

  • Hier soll es die GeForce RTX 3050 ab 279 Euro geben (3. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTX3050-ARTIKEL

    Unser Test bzw. das dazugehörige Fazit zur GeForce RTX 3050 war durchaus positiv: Eine für 1080p-Gaming ordentliche Leistung, dazu per DLSS die Möglichkeit die Raytracing-Effekte einiger Spiele zu nutzen und 8 GB an Grafikspeicher. Dazu ein mit 130 W niedriges Power-Limit, was es den Herstellern... [mehr]

  • Radeon RX 6950 XT, 6750 XT und 6650 XT: AMDs teurer Navi-Refresh im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-6X50-REFRESH

    Bereits seit Monaten wird über einen möglichen Navi-Refresh gesprochen – heute ist es soweit. AMD stellt mit der Radeon RX 6950 XT, Radeon RX 6750 XT und Radeon RX 6650 XT gleich drei neue Modelle vor, die sich durch leichte Unterschiede im GPU- und Speichertakt sowie durch ein höheres... [mehr]