> > > > Ein Hin und Her - NVIDIAs GeForce GTX 680 und PCIe 3.0-Unterstützung auf X79-Mainboards

Ein Hin und Her - NVIDIAs GeForce GTX 680 und PCIe 3.0-Unterstützung auf X79-Mainboards

Veröffentlicht am: von

intel3NVIDIAs aktuelles Flaggschiff GeForce GTX 680 (zu unserem Test) wird wie AMDs konkurrierende Tahiti-GPUs bereits über PCI Express 3.0 angebunden. Gegenüber PCIe 2.0 steigt beim neueren Standard die Übertragungsrate von 8000 MB/s auf 15754 MB/s (bei 16 Lanes). Allerdings können selbst aktuelle Mainboards oft nur PCIe 2.0 bieten. Sowohl AMDs 990FX-Chipsatz als auch der von Intel für die Sandy Bridge-E-Prozessoren eingesetzte X79-Chipsatz unterstützen offiziell nur diesen langsameren Standard. Damit kann die GeForce GTX 680 im Extremfall nicht ihr volles Potential entfalten.

Eine Fußnote in NVIDIAs Spezifikationen der Kepler-Grafikkarte macht dann auch darauf aufmerksam, dass bei Nutzung auf einem X79-Mainboard regulär nur die PCIe 2.0-Bandbreite zur Verfügung steht. Interessanter ist allerdings der Hinweis, dass einige Mainboard-Hersteller durchaus X79-Platinen mit 8 GT/s bzw. PCIe 3.0-Support bieten. Diese Hersteller haben ein entsprechendes BIOS bereitgestellt.

nvidia gtx 680 x79

Doch selbst wer ein solches BIOS aufgespielt hat, musste teilweise feststellen, dass laut Tools wie GPU-Z in Kombination mit einer GeForce GTX 680 trotzdem nur PCIe 2.0 genutzt wird. NVIDIA hat sich offenbar kurzfristig dazu entschieden, im Launch-Treiber nur PCIe 2.0 auf allen X79-Mainboards zu bieten. Zwischenzeitlich hat sich der Grafikkartenspezialist dazu auch offiziell geäußert:

While X79/SNB-E is a native Gen2 platform, some motherboard manufacturers have enabled Gen3 speeds. With our GTX 680 launch drivers, we will only be supporting Gen2 speeds on X79/SNB-E while we work on validating X79/SNB-E at these faster speeds. Native Gen3 chipsets (like Ivy Bridge) will still run at full Gen3 speeds with our launch drivers.

GeForce GTX 680 supports PCI Express 3.0. It operates properly within the SIG PCI Express Specification and has been validated on multiple upcoming PCI Express 3.0 platforms. Some motherboard manufacturers have released updated SBIOS to enable the Intel X79/SNB-E PCI Express 2.0 platform to run at up to 8GT/s bus speeds. NVIDIA is currently working to validate X79/SNB-E with GTX 680 at these speeds with the goal of enabling 8GT/s via a future software update. Until this validation is complete, the GTX 680 will operate at PCIE 2.0 speeds on X79/SNB-E-based motherboards with the latest web drivers.

Nachdem die Mainboardhersteller PCIe 3.0-Unterstützung auf X79-Mainboards also zumindest teilweise erst freigeschaltet hatten, hat NVIDIA das per Grafikkartentreiber praktisch wieder rückgängig gemacht. Zumindest ist das bei den aktuellsten Treiber-Versionen so - ältere Versionen, wie sie teilweise auf den Treiber-CDs vorliegen, sollen diesen Eingriff noch nicht vornehmen. Zumindest macht NVIDIA aber Hoffnung, dass zukünftige Treiber dann doch wieder PCIe 3.0 auf Sandy Bridge-E-Mainboards bieten könnten.

Praktisch macht sich der Bandbreitenzuwachs allerdings ohnehin nur in Extremsituationen bemerkbar. Die Kollegen von anandtech.com konnten z.B. nachweisen, dass eine Radeon HD 7970 auf einem X79-Mainboard mit aktivem PCIe 3.0 in GPU-Compute-Anwendungen wie AES-Berechnung einen messbaren Leistungsschub erhält. Bei Spielen gab es hingegen keinen relevanten Leistungsunterschied.

nvidia gtx 680 x792

Wir danken unserem Moderator emissary42 für den News-Hinweis.

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2942
Wirst du wahrscheinlich auch nicht, sowas ist mir auch nicht bekannt. Vielleicht sind S2011 und die HD7970 auch einfach zu neu.

Gibt es vielleicht irgendwo einen Test, wo S1156/1155 2x8 mit S1366 2x16 verglichen wird oder AM3+ 990X mit 990FX?
#4
customavatars/avatar51342_1.gif
Registriert seit: 12.11.2006

Kapitän zur Spree
Beiträge: 4656
Wie verhält es sich mit mein Z68 Board dort steht groß drauf PCI-E 3.0!!! Warum bekomme ich dies nicht habe ein 2700K Technisch müsste dies doch gehen...
#5
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Ja gibt es.

P67, X58, And NF200: The Best Platform For CrossFire And SLI : Force Versus Finesse
#6
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2942
Danke
EDIT: Das ist schonmal ein recht aufschlußreicher Test, der zeigt, dass es zwar meßbare Unterschiede zwischen der normalen Bandbreite und der doppelten mit nForce200 gibt, Sandy Bridge aber soviel schneller bei gleichem Takt ist, dass sich das mehr als ausgleicht. Interessant fand ich auch, dass Triplecorssfire auf S1155, wo ja die dritte Karte im PCIe2.0 x4 am PCH hängt, meist so gut wie keine Nachteile gegenüber P67+NF200 hat, obwohl die gleiche Lösung damals auf dem P965 und P35 praktisch unbrauchbar war (vielleicht ist PCIe1.1 x4 auch damals schon einfach zu wenig gewesen).

Trotzdem wäre ein Test S1156 vs S1366 oder S1155 vs S2011 noch aussagekräftiger, da hier die CPUs nahezu gleichschnell sind. Außerde komisch, das nur GTX570 und HD6950 verwendet werden.

@christian: Du brauchst bei S1155 eine Ivy Bridge CPU, die bald erscheinen werden. Auf dem Board steht deshalb extra PCIe3.0, weil auch bei Z68-Boards bestimmte Bauteile PCIe3.0-kompatibel sein müssen, um es später mit Ivy zu unterstützten.
#7
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
dem kann ich so nicht zustimmen.
als die ersten Gen3 Boards rauskammen und jeder Hersteller damit werben wollte, war die Aussage von MSI eine andere.
Normalerweise sei jedes Sandy-Board mit nur einem PEG Steckplatz Gen3 ready und nur die CPU entscheided ob Gen2 bei SB oder Gen3 vei IB.
Dazu noch folgendes
http://extreme.pcgameshardware.de/user-news/209101-auch-asrock-p67-pro3-bietet-pcie-gen3-support.html
#8
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2942
Ja, jedes Sandy Board mit einem PCIe-Steckplatz, also wenn die Lanes der CPU nicht verteilt werden können, was beim P67/Z68 Pro3 der Fall ist, bei vielen höherwertigen Boards aber nicht. In diesem Fall entfallen nämlich die Switch-ICs, die für die Aufteilung verantwortlich sind. Wenn solche aber vorhanden sind, müssen sie auch Gen3 unterstützen.
#9
customavatars/avatar51342_1.gif
Registriert seit: 12.11.2006

Kapitän zur Spree
Beiträge: 4656
Zitat Tigerfox;18654289
Ja, jedes Sandy Board mit einem PCIe-Steckplatz, also wenn die Lanes der CPU nicht verteilt werden können, was beim P67/Z68 Pro3 der Fall ist, bei vielen höherwertigen Boards aber nicht. In diesem Fall entfallen nämlich die Switch-ICs, die für die Aufteilung verantwortlich sind. Wenn solche aber vorhanden sind, müssen sie auch Gen3 unterstützen.


Das heißt das es bei mir gehen müsste? Evtl. mit neuen BIOS oder reicht da neuer NV Treiber?
#10
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2942
Da reicht ein neues BIOS (ist wahrscheinlich schon verfügbar) und eine Ivy Bridge-CPU!
#11
Registriert seit: 13.05.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 502
Hat jemand vielleicht ein Gtx 570 Sli sys gegen ne gtx 680 einzelkarte getauscht und kann leistungs technisch was dazu sagen?Lohnt der umstieg?

Hab 2 Phantom 570er und möchte wissen ob ich sie tauschen soll oder eher nicht..bei uns ösis bekommt man grad mal 190 für die karte.:-(
#12
Registriert seit: 07.07.2001

Obergefreiter
Beiträge: 125
Zitat christian8672;18654387
Das heißt das es bei mir gehen müsste? Evtl. mit neuen BIOS oder reicht da neuer NV Treiber?


NEIN!!! Dein 2700K ist keine Ivy Bridge CPU.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]