Mutmaßliche Spezifikationen der Radeon HD 7800er-Reihe scheinen sich zu bestätigen

Veröffentlicht am: von

AMDNoch im vergangenen Jahr konnten wir ausführlich über die mutmaßlichen Spezifikationen von diversen Modellen der Radeon HD 7000er-Serie berichten. Darunter waren auch die Kenndaten der für März erwarteten Modelle Radeon HD 7870 und 7850, die beide auf der Pitcairn-GPU basieren. Eine aktuelle Meldung von expreview.com scheint diese Spezifikationen jetzt erneut zu bestätigen.

Demnach sollen sowohl die Radeon HD 7870 ("Pitcairn XT") als auch die Radeon HD 7850 ("Pitcairn Pro") ein 256-Bit-Speicherinterface bieten. Davon abgesehen unterscheiden sich beide GPUs deutlich. Pitcairn XT bietet 1408 Stream-Prozessoren, 88 TMUs und 24 ROPs. Es soll vorerst ausschließlich Modelle mit 2 GB Speicher geben. Bei den Taktraten werden 950 MHz für die GPU und 1375 MHz für den Speicher erwartet.

Die Pitcairn Pro-GPU der HD 7850 soll hingegen auf 1208 Stream-Prozessoren, 80 TMUs und 24 ROPs kommen. Es werden sowohl Modelle mit 1 als auch mit 2 GB Speicher erwartet. Die Taktraten sind etwas niedriger als bei der HD 7870 angesetzt. Die GPU taktet mutmaßlich mit 900 und der Speicher mit 1250 MHz.

Nicht nur diese Spezifikationen decken sich mit den Daten, die bereits im Dezember vorlagen - auch an der Preisgestaltung hat sich nichts getan. Für die Radeon 7870 sollen demnach 299 Dollar fällig werden, die HD 7850 kostet hingegen angeblich 249 Dollar in der 2 GB- und 219 Dollar in der 1 GB-Variante. Abgesehen von der HD 7870 und der HD 7850 ist auch immernoch von einer HD 7890 die Rede. Diese Grafikkarte basiert nicht auf der Pitcairn-GPU, sondern auf einer beschnittenen Tahiti-GPU ("Tahiti LE"). Sie ist also eher mit HD 7970 und 7950 verwandt und sollte logischerweise also eigentlich als HD 7930 bezeichnet werden.

Es ist nicht ganz klar, ob expreview.com diese Daten wirklich aus einer neuen Quelle schöpft oder nicht doch von der gleichen Quelle bezieht, aus der schon im vergangenen Dezember Informationen zur HD 7800er-Reihe bekannt wurden. Spätestens zum nahenden Launch dieser Grafikkarten wird sich aber ohnehin klären, wie verlässlich die Angaben sind. Nach letztem Stand (wir berichteten) ist bereits in der ersten Märzhälfte mit der HD 7870 und der HD 7850 zu rechnen.