AMD dementiert höhere Shader-Anzahl in Tahiti-GPU

Veröffentlicht am: von

AMDIn einem Dokument von Sapphire tauchte eine AMD-Grafikkarte der "Souther Island"-Generation mit möglichen 2304 Shader-Prozessoren auf. Bislang wurde von ausgegangen, dass die Radeon HD 7970 mit 2048 Shader-Prozessoren (32 CUs x 4 SIMDs x 16 ALUs) das High-End-Modell darstellt. Die 2304 Shader-Prozessoren würden durch 36 CUs x 4 SIMDs x 16 ALUs erreicht. AMD hat das Vorhandensein von 2403 Shader-Prozessoren in der Tahiti-GPU nun gegenüber Bright Sight of News dementiert. Demnach ist Tahiti XT der Vollausbau der aktuellen Fertigung. Woher die 2304 Shader-Prozessoren des Sapphire-Dokumentes nun stammen bleibt unklar. Die auffallende Genauigkeit, mit der auf die CUs, SIMDs und ALUs auf die Anzahl schließen lässt, lässt Zweifel an der Aussage AMDs bestehen. Zudem ist es keine Besonderheit, dass ein Chip in den ersten Wochen und Monaten der Fertigung beschnitten ist. NVIDIA musste beim GF100 der GeForce GTX 480 so vorgehen und auch Intel verwendet in der aktuellen Sandy-Bridge-E-Generation nur sechs der acht zur Verfügung stehenden Cores - zudem ist hier der Cache von 20 auf 15 MB reduziert worden. Bei 4,3 Milliarden Transistoren ist eine Komplexität gegeben, die ein solchen Vorgehen auch für AMD und TSMC denkbar macht.

chiphell-sapphire-7970-2