> > > > GeForce GTX 560 Ti mit 448 Streamprozessoren abgelichtet, Launch am 29. November?

GeForce GTX 560 Ti mit 448 Streamprozessoren abgelichtet, Launch am 29. November?

Veröffentlicht am: von

nvidiaVor exakt einem Monat konnten wir erstmalig berichten, dass NVIDIA ein Update der GeForce GTX 560 Ti auf 448 Stream-Prozessoren (bisher: 384) erhält. In der Zwischenzeit blieb es erstaunlich ruhig um dieses Neuauflage - doch Fudzilla kann jetzt gleich mit einer Reihe von interessanten Informationen zur GTX 560 TI 448 aufwarten.

Zuerst haben die Kollegen ein Produktbild von einer neuen Zotac GTX 560 TI präsentiert, die laut Packung über 448 Stream-Prozessoren verfügt. Bei dieser Grafikkarte ist aber nicht nur die Anzahl der Stream-Prozessoren deutlich angestiegen, es kommt auch ein anderes Speicherinterface (320 vs. 256-bit) zum Einsatz. Die Speichergröße liegt schließlich mit 1280 MB ebenfalls oberhalb der regulären 1024 MB. All das macht deutlich, worum es sich bei der GTX 560 TI 448 eigentlich handelt - um eine beschnittene GeForce GTX 570 auf GF110-Basis. Neben dem Zotac-Modell weiß Fudzilla auch von einem ASUS-Modell zu berichten, das den Triple-Slot-Kühler der GTX570 DirectCU II bieten kann.

Zotac560ti448

Schließlich wurde auch ein mutmaßlicher Launch-Termin der GTX 560 TI 448 bekannt - schon am 29. November soll es soweit sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
naja der chip ist ja überarbeitet und hat auch mehr takt.
#8
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1535
Ihr redet irgendwie alle aneinander vorbei.
#9
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
@Cool Hand
Dito.

@Topic
Die einzige Frage die sich mir stellt ist:
Was soll man dann bezugnehmen auf eine neue Grafikkarten-Generation denken?
#10
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2948
Man hätte sie einfach GTX 565 nennen könne.

Eigtl. finde ich die Karte in besseres Angebot als die GTX 560 TI, aber vor allem der höhere Verbrauch und das schlechtere HDMI-Audio sind schon deutliche Nachteile.

@Pirate85: Die GTX 570 kann man doch dann genauso hoch takten und das Taktpotential des GF114 hat der GF110 nicht so ganz.
#11
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3091
Das ist alles eine psychologische Masche. Leute die vorhaben eine 560 zu kaufen denken wohl am meisten: "wenn schon eine 560, dann auch die Beste!". Würde man die Karte jetzt GTX565 nennen würden viele Käufer einfach zur "besseren" 560ti greifen und sich sagen die GTX565 ist mir wieder zu teuer und in einer anderen Preisklasse.

So wie wenn man vorher gesagt hat: "Nimm aber die Ti die ist besser" heißt es jetzt "Nimm aber die Ti mit mehr Cores" selbst wenn zwischen der normalen GTX560 sowohl preislich als auch Leistungsmäßig ein großer Unterschied liegt zur "GTX560Ti 448". Beide Karten haben ihre Berechtigung. :rolleyes:
#12
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1535
@G3cko
Der GF110 ist der bessere Chip... Der ist auch auf der 570...
Deswegen mein vorheriger Kommentar...
#13
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 917
@Cool Hand
Besser ist relativ ;)

Performance pro Watt ist er definitiv schlechter :coolblue:
#14
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1535
@stolte
Mit 448 SP wurde der schon gemessen?
#15
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17619
Es ist trotzdem derselbe chip... nur halt via Laser beschnitten - der 114er ist wesentlich effizienter aufgebaut.
#16
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 917
Richtig :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]