Radeon HD 7000: Low-End- und Mid-Range-Karten nur alte Bekannte?

Veröffentlicht am: von

amd_ati_radeon_graphicsWährend der letzten Tage und Wochen haben sich die Gerüchte rund um AMDs kommende Grafikkarten weiter verdichtet. Nachdem wir erst zum Wochenende hin einen vermeintlich echten Terminplan der US-Amerikanischen Grafikschmiede aufzeigen und damit wohl auch einen baldigen Start der AMD Radeon HD 7870 und Radeon HD 7850 aufzeigen konnten, kamen nun weitere Details zur nächsten Grafikkarten-Generation ans Tageslicht. So gibt eine neue Folie, die auch Informationen zur Kompatibilität der "Llano"-APUs aufzeigt, Hinweise auf die kommenden Low-End- und Mid-Range-Karten. Demnach sollen die kleineren Ableger der heiß erwarteten Radeon-HD-7000-Familie alte Bekannte sein, die einfach unter neuem Namen ins Rennen geschickt werden sollen. Demnach sollen Chips wie "Cedar", "Caicos" und "Turks" im nächsten Jahr neu aufleben dürfen und als Radeon HD 7350, 7450, 7570 und Radeon HD 7670 an den Start gehen.

Dieses Vorgehen ist nicht neu. Schon zur Einführung der aktuellen Generation und deren Vorgänger hat AMD teilweise so verfahren. Auch die NVIDIA-Konkurrenz lässt hin und wieder bekannte Grafikkarten unter neuem Namen vom Stapel und gerät damit immer wieder in Kritik. Ob es tatsächlich so weit kommen wird, wird die Zeit zeigen müssen.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: