> > > > HIS bringt HD 5770 mit IceQ-Kühler

HIS bringt HD 5770 mit IceQ-Kühler

Veröffentlicht am: von
his

Im vergangenen November berichteten wir über dass IceQ-Modell der HD 5750 des Grafikkartenspezialisten HIS. Der alternative Kühler soll im Vergleich zum Referenzkühler besser kühlen und gleichzeitig leiser zu Werke gehen. An Freunde des Moddings wurde bei seiner Konzipierung ebenfalls gedacht: der Dual-Slot-Kühler ist UV-aktviv.

Jetzt wurde bekannt, dass HIS auch die HD 5770 mit dem IceQ-Kühler ausstatten wird. Zwei Modelle sind geplant: die "HD 5770 IceQ 5" und die "HD 5770 IceQ 5 Turbo". Beide basieren auf AMDs Juniper-Chip und verfügen über 800 Stream-Prozessoren. 1 GB GDDR5-Speicher wird über ein 128-bit-Speicherinterface adressiert. Die Grafikkarten bieten DirectX-11- und CrossFireX-Unterstützung. Anschlußseitig stehen zweimal DVI, HDMI und DisplayPort zur Verfügung. 

Während das einfache Modell "HD 5770 IceQ 5" mit den Referenztaktraten von 850/1200 MHz (GPU/Speicher) arbeitet, dreht HIS bei der "Turbo"-Variante an der Taktschraube: 875 bzw. 1250 MHz sind das Resultat für GPU- und Speichertakt.

Beide Modell werden für den nächsten Monat erwartet. Erste Listungen geben einen Preis von 180 Euro für die "HD 5770 IceQ 5" und einen Preis von 205 Euro für die "HD 5770 IceQ 5 Turbo" an. In unserem Preisvergleich sucht man nach beiden Modellen noch ohne Erfolg.

 

HIS_HD_5770_IceQ_5

HIS_HD_5770_IceQ_52

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Der sieht schon mal viel besser aus als dieses komische iCooler-Ding auf der 5870.
Der Preis ist aber ganz schön happig, eine einfache 5770 gibt's schon für 120€ :shot:
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5696
60 bzw 85€ für einen anderen Kühler zu verlangen ist mehr als frech...
#3
Registriert seit: 24.11.2009

Obergefreiter
Beiträge: 83
Vor allem wenn der Kühler AUGENSCHEINLICH nicht einmal annähernd so stark sein dürfte wie der Vapor-X-Kühler.
Preis-Fail
#4
customavatars/avatar35210_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Also ich habe ne HIS 4850 Turbo. Mein ganzes System ist sehr leise, so auch die Grafikkarte im idle. Wenn man aber dann spielt wird sie schon hörbar. Jedoch wird dank des Radiallüfters die Luft nach außen transportiert. Und bei gleichem Volumenstrom dreht nen Radiallüfter mehr als nen Axiallüfter.
Mich würde der Unterschied zur normalen Version interessieren. Die soll ja auch silent tauglich im Desktop-Betrieb sein. Klar bei spielen werden alle laut.
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3877
Die Preise sind erste Listungs-Preise. Für was die Karten dann am Ende angeboten werden, bleibt noch abzuwarten. :)
#6
customavatars/avatar118213_1.gif
Registriert seit: 15.08.2009
Zwiesel Bay Wald
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1485
@telejunky die normale hd5770 asus v2 ist im desktop betrieb auch nicht zu hören !nur unter last wird sie hörbaer ! aber die his iceq schaut gut aus ,aber der preis einfach zu teuer
#7
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
ohne Konkurrenz ist der Preis einfach nicht anders zu erwarten;
HIS IceQ Serie war schon immer teuer.

Da die HD5830 ein vollkommener Fehlschlag ist, wäre mir eine übertakte HD5770 lieber gewesen, hätte man wunderbar als HD5790 verkaufen können.

Der Preis wird schon noch gerichtet werden. Im Vergleich zur vorgestellten HD5830 und deren Preis passt der dieser Karte wieder.
Müsste man nur noch generell den Preis anheben. ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]