> > > > Radeon HD 5870: Womöglich erste Temperatur- und Takt-Werte in Idle und Load

Radeon HD 5870: Womöglich erste Temperatur- und Takt-Werte in Idle und Load

Veröffentlicht am: von

amd_2009Mittlerweile sind schon einige Informationen zur kommenden Radeon-HD-5800-Serie von AMD an die Öffentlichkeit gelangt, obwohl man diese bis zum offiziellen Launch am 23. September noch mit etwas Skepsis betrachten sollte. Dazu gesellen sich nun scheinbar erste Angaben von Temperaturen und Taktraten der HD 5870 im Idle- sowie Load-Zustand. Ein User des VR-Zone-Forums stellte in einem News-Thread zwei Screenshots des ATI-Catalyst-Control-Centers mit einer vermeintlichen Radeon HD 5870 online. Die Bilder zeigen das ATI-Overdrive-Fenster mit einer „ATI Radeon HD 5800“-Grafikkarte im Betrieb – einmal im Leerlauf und einmal mit 71 Prozent GPU-Last. Die angelegten Taktraten bei Belastung der Grafikkarte deuten auf eine HD 5870 hin, da sie mit 850 MHz GPU-Takt und 1200 MHz Speichertakt den voraussichtlichen Frequenzen entsprächen. Wie die Screenshots zeigen, erreicht die GPU unter Last eine Temperatur von 75° Celsius bei 30 Prozent Lüfter-Drehzahl. Im Leerlauf-Betrieb sinkt die Temperatur auf 40° Celsius und der Lüfter rotiert nur noch mit 20 Prozent.

5870ccc_idle_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

5870ccc_load_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Interessant dabei sind auch die Taktraten von GPU und Speicher, die das Catalyst Control Center im Idle-Zustand angibt: Der Grafikchip taktet nur noch mit 157 MHz und der VRAM mit geringen 300 MHz. Sofern diese Werte den Standard-Werten aus dem Referenz-BIOS der HD 5870 entsprechen, kann man den noch unbestätigten Verbrauchswerten der HD 5870 mit 27 Watt im 2D-Modus durchaus Glauben schenken. Bei der Vorgänger-Karte, der HD 4870, wurde gerade der relativ hohe Energiebedarf im Idle-Zustand bemängelt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]