NVIDIA enthüllt weitere Details zur 9400M

Veröffentlicht am: von
In der letzten Woche wurden die neuen Chipsätze von NVIDIA zusammen mit den neuen Notebooks von Apple vorgestellt. Dort zeigte man sich offen gegenüber den Neuerungen und verriet einige Details. Doch noch weiter ging der Leiter in einem Interview für eine Zeitung. Dort verriet er, dass rund 70 Entwickler 18 Monate mit dem Design und der Vorbereitung auf die Fertigung des GeForce 9400M beschäftigt waren. In diesen 1,5 Jahren hat man einen Fingernagel-großen Chip entwickelt, der über 16 parallele Processing Cores mit 54 GFlops verfügt. Schenkt man den Werten glauben, ist dieser in der Theorie rund fünf mal schneller als Intels integrierte Grafiklösung - und verbraucht dabei nicht mehr Strom. Mit der Grafikkarte ist es laut NVIDIA möglich, einen HD-Film am Notebook zu genießen, ohne den Akku zwischendurch laden zu müssen. Bislang sind die Chipsätze exklusiv in Apple-Notebooks verbaut, weitere Hersteller sollen in Kürze folgen.Weiterführende Links: