ausgepackt & angefasst [4K]: Lian Li PC-O10

Veröffentlicht am: von

lian li

Mit dem PC-O10 hat uns ein ganz neues ATX-Modell aus Lian Lis glaslastiger PC-O-Serie erreicht. Beim neuen Showgehäuse geht es vor allem darum, dass die Hardware bestens präsentiert werden kann. Doch auch die Funktionalität soll nicht zu kurz kommen.

Lian Li hat beim PC-O10 gleich zwei Seiten verglast. Neben der kompletten linken Seite besteht auch ein großer Teil der Front aus gehärtetem und leicht getöntem Glas. Dadurch ist die Hardware noch einmal besser als in einem Gehäuse mit Window zu sehen. Damit die Mainboardkammer so aufgeräumt wie möglich wirkt, hat Lian Li sich für einen Zweikammeraufbau entschieden. Das Netzteil und die meisten Laufwerke werden hinter dem Mainboardtray versteckt. Wie weit das Bemühen um die Optik geht, macht der Blick auf die Kabeldurchführungen deutlich. Ab Werk werden sie hinter einzelnen Metallplatten versteckt. Der Nutzer demontiert nur die Abdeckungen von den Kabeldurchführungen, die wirklich gebraucht werden.

Mit dem Zweikammeraufbau erinnert das PC-O10 eigentlich an einen Cube. Bei einer Breite von 24,2 cm ist es aber kaum breiter als ein normaler Midi-Tower. Dafür muss der Nutzer allerdings Kompromisse eingehen. In der Mainboardkammer bleiben nur 13 cm für den Prozessorkühler und in der Netzteilkammer findet bloß ein SFX(-L)-Netzteil Platz. Um die fehlende Unterstützung für leistungsstarke Towerkühler auszugleichen, ermöglicht Lian Li die Montage eines 240-mm-Radiators unter dem Deckel. Die Pumpenmontagelösung am Boden zeigt, dass dabei nicht nur an die Nutzer von AiO-Kühlungen gedacht wurde.   

Aktuell wird das PC-O10 noch nirgendwo gelistet, so dass wir momentan keine Aussage zum Kaufpreis treffen können. Weil das breitere Geschwistermodell PC-O9 mit Montageplatz für ein ATX-Netzteil momentan für rund 450 Euro gelistet wird, dürfte aber auch das PC-O10 nicht zu viel günstiger werden. Im Video zeigen wir schon einmal, warum ein so hoher Preis ein Stück weit berechtigt ist (und erinnern uns auch noch einmal an eines der ersten PC-O-Modelle, das PC-O5S). Ein ausführlicher Test zum Lian Li PC-O10 ist zusätzlich noch in Arbeit.  

Eckdaten: Lian Li PC-O10
Bezeichnung: Lian Li PC-O10
Material: Aluminium, gehärtetes Glas
Maße: 242 x 493 x 376 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 4x 3,5 Zoll (intern), 3x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120 mm (Deckel, optional), 2x 120 mm (Deckel, optional), 2x 80 mm (Rückwand, optional),
Gewicht: 7 kg
Preis: noch unbekannt