Thermaltake stellt neues Designgehäuse vor - das Level 10 GT

Veröffentlicht am: von

thermaltakeMit dem "Level 10" brachte Thermaltake 2009 ein auffälliges Design-Gehäuse auf den Markt, dass in Kooperation mit BMW entstand. Wegen des hohen Preises von rund 500 Euro spricht das "Level 10" allerdings nur eine sehr kleine Zielgruppe an.

Jetzt hat Thermaltake mit dem "Level 10 GT" einen Nachfolger dieses Gehäuses vorgestellt. Das Design orientiert sich an dem des "Level 10", allerdings entspricht der Grundaufbau mehr einem klassischen Tower. Das Stahlgehäuse kann Mainboards bis zum EATX-Formfaktor aufnehmen. Es bietet Platz für vier externe 5,25- und ein externes 3,5-Zoll-Laufwerk sowie für fünf interne 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke. Je ein 200-mm-LED-Lüfter hat Platz in Front, Seitenteil bzw. Deckel gefunden. Ein 140-mm-Modell wurde an der Rückseite untergebracht, und optional kann noch ein 120-mm-Lüfter im Boden verbaut werden. Das I/O-Panel ist gut ausgestattet, es bietet zweimal USB 3.0, viermal USB 2.0, eSATA und Audio-Anschlüsse. Das Gehäuse kann mit einigen interessanten Detaillösungen aufwarten. Die internen Laufwerke sitzen in separaten Hot-Swap-Modulen ("EasySwap Pitstop 5"), ein Schloss, mit dem der Rechner gesichert werden kann ("Smart-Lock Security System") und eine seitliche Headset-Halterung. Das "Level 10 GT" ist 584 x 282 x 590 mm groß und bringt 12,7 kg auf die Waage.

Wann und zu welchem Preis Thermaltake neues Design-Gehäuse auf den Markt kommen wird, ist noch unbekannt.

thermaltake_level_10_gt

thermaltake_level_10_gt2

thermaltake_level_10_gt3

Weiterführende Links: