Festplatten-Demo: Toshiba zeigt HDD mit mehr als 30 TB

Veröffentlicht am: von

toshibaFestplattenspeicher kann man sicherlich nie genug haben. Ob für Spiele, Bilder oder andere große Dateien: der Platzbedarf in der digitalen Welt nimmt kontinuierlich zu. Toshiba hat jetzt weitere Informationen zum kommenden MAS-MAMR-Aufzeichnungsverfahren (Microwave Assisted Switching Microwave Assisted Magnetic Recording) bekannt gegeben. Der Hersteller verspricht sich hiervon Festplatten mit einer Kapazität von 30 TB zu produzieren. Allerdings werden hierfür sowohl neue Plattern als auch modifizierte Lese-, bzw. Schreibköpfe benötigt. 

Im Jahr 2021 begann das Unternehmen bereits mit der Auslieferung von 18-TB-HDDs, die Flux Control MAMR (FC-MAMR) einsetzen. Diese Technologie unterstützt Aufzeichnungen mit Hilfe von Spin-Torque-Oszillatoren. MAS-MAMR soll die Aufzeichnungsdichte von FC-MAMR verbessern, indem Mikrowellen lokal auf die Aufzeichnungsmedien wirken.

MAS-MAMR
» zur Galerie

Um die Überlegenheit von MAS-MAMR zu beweisen, hat Toshiba die Entwicklung gemeinsam mit Showa Denko K.K. (SDK) und der TDK Corporation vorangetrieben. Wobei SDK für die Plattern und TDK für die Schreib- beziehungsweise Leseköpfe verantwortlich war. Die Ergebnisse wurden nun bei einer Produktdemonstration der Öffentlichkeit vorgestellt. 

MAS-MAMR könnte zudem Festplatten mit einer Größe von bis zu 48 TB ermöglichen. Bis diese jedoch auf dem Markt erhältlich sind, werden noch einige Jahre ins Land ziehen.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar