Teamgroup stellt T-FORCE Cardea A440 PCIe 4.0 SSD vor

Veröffentlicht am: von

teamgroup-2019Teamgroup stellt mit der T-FORCE Cardea A440 PCIe 4.0 eine neue SSD auf Basis des Phison-E18-Controllers vor. Der Hersteller verspricht dabei bis zu 7.000 MB/s beim Lesen von Daten sowie eine Schreibgeschwindigkeit von 6.900 MB/s. 

Dabei wird die Cardea A440 wahlweise mit einem 1 TB Speicherplatz oder mit 2 TB ausgeliefert. Je nach Speichergröße unterscheiden sich jedoch die maximalen Schreibraten. Wer die vollen 6.900 MB/s nutzen möchte, sollte daher die größere Version bevorzugen, bei der 1 TB-Variante blieben immerhin noch 5.500 MB/s beim Schreiben. 

» zur Galerie

Teamgroup setzt bei der Cadera A440 wie schon bei seiner Cadera Z440 auf einen Graphen-Kupfer-Kühler in Form einer schmalen Folie. Im Gegensatz zur Z449 liefert der Hersteller bei der neuen A440 allerdings auch einen Aluminium-Kühler mit, der optional verwendet werden kann. Das soll die Kühlleistung um 15 % erhöhen, im Vergleich zu lediglich 9 % bei der Folien-Variante. Da hier der Platzbedarf der SSD jedoch um 12,9 mm in der Höhe zunimmt, könnte es je nach Aufbau des Systems knapp werden.

Die Cadera A440 startet in den USA im Mai 2021 und kostest 229 US-Dollar für 1 TB Speicherplatz, beziehungsweise 429 US-Dollar für die 2 TB-Version. Über einen Termin der Verfügbarkeit in Deutschland ist bis dato noch nichts bekannt. Die Garantie deckt einen Zeitraum von 5 Jahren ab, erlischt jedoch beim Überschreiten einer gewissen Schreibmenge. Diese umfasst 700 TB für das 1 TB-Modell sowie 1.400 TB für die 2 TB-Version.