Toshiba heißt jetzt Kioxia, sonst ändert sich nix

Veröffentlicht am: von

toshiba logo 2018Der japanische Technologiekonzern Toshiba hat jetzt bekannt gegeben, dass man ab Oktober dieses Jahres nicht länger unter dem Markennamen Toshiba Memory auftreten wird. Stattdessen wird der japanische Konzern unter der Marke Kioxia agieren. Der neue Markenname kombiniert das japanischen Wort kioku für "Gedächtnis" beziehungsweise "Speicher" und das griechische Wort axia für "Wert". Der neue Firmenname verbindet somit laut Toshiba "Speicher" mit "Wert". 

Der Executive Chairman der Toshiba Memory Holdings Corporation, Stacy J. Smith, gab bekannt, dass er sich freue, den nächsten Schritt in der Unternehmensentwicklung in Angriff zu nehmen. Dadurch soll die Position an der Spitze der Speicherbranche weiter ausgebaut werden.

» zur Galerie

Das selbsterklärte Ziel, welches die Verantwortlichen mit der neuen Marke Kioxias verfolgen, ist die alltäglichen Bedürfnisse der Menschen zu erfüllen, die Welt interessanter zu machen und der Gesellschaft einen dauerhaften Wert zu bieten. Allerdings lassen sich aus dieser Definition keinerlei Rückschlüsse auf zukünftige Produkte ziehen.

Toshiba Memory hat bereits die technologische Entwicklung des Flash-Speichers bei der Erfindung des NAND-Flash-Speichers im Jahr 1987 vorangetrieben. Warum das Unternehmen allerdings einen neuen Markennamen einführt, ist unklar. Zumal der neu gewählte Name sich wesentlich schwieriger aussprechen lässt als es aktuell mit Toshiba der Fall ist.

Preise und Verfügbarkeit
6000GB Toshiba N300 High-Reliability HDWN160UZSVA 128MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
187,35 Euro Nicht verfügbar Nicht verfügbar