Patriot Memory kündigt schnelle M.2-SSD Viper VPN100 an

Veröffentlicht am: von

patriotPatriot Memory hat mit der Viper VPN100 eine neue SSD vorgestellt. Die SSD kommt im M.2-Format daher und wird über PCI-Express-3.0-x4 angebunden. Zusammen mit dem NVMe-Protokoll erreicht das Speicherlaufwerk in der Spitze bis zu 3.450 MB/s beim Lesen der Daten. Geschrieben wird mit maximal 3.000 MB/s. Bei zufälligen 4K-Zugriffen werden beim Lesen und Schreiben bis zu 600.000 IOPS erreicht.

Beim SSD-Controller greift Patriot Memory auf den Phison E12 zurück. Dieser kommt mit acht Speicherkanälen und spricht darüber den verlöteten TLC-3D-NAND an. Zudem kommt als Zwischenspeicher DRAM zum Einsatz. Bei der Kapazität kann der interessierte Käufer zwischen 256 GB und 2 TB wählen.

» zur Galerie

Damit die hohe Leistung auch über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten bleiben kann, wird der Hersteller bereits im Werk einen Kühlkörper aus Aluminium verbauen. Damit soll das typische Drosseln vermieden werden, jedoch nur solange bis der Zwischenspeicher ausgereizt ist.

Patriot Memory liefert seine neue SSD Viper VPN100 ab Anfang April an die Händler aus. Das Modell mit 256 GB soll dann für rund 90 Euro verkauft werden. Für 140 Euro gibts 512 GB und für 1 TB werden 240 Euro fällig. Die größte 2-TB-Version wurde preislich noch nicht beziffert.