Micron 1300: Mainstream-SSD kommt mit 96-Layer-NAND

Veröffentlicht am: von

micronMicron hat mit der 1300 eine neue SSD für den Mainstream-Bereich vorgestellt. Diese wird sowohl im 2,5-Zoll-Format als auch in Form einer M.2-Steckkarte erhältlich sein. Bei der Kapazität kann der interessierte Käufer zwischen 256 GB und 2 TB wählen.  

Als SSD-Controller nutzt Micron bei der 1300 den Marvell 88SS1074. Dieser erreicht laut Hersteller eine maximale Lesegeschwindigkeit von 530 MB/s. Geschrieben werden Daten mit bis zu 520 MB/s. Bei zufälligen 4K-Zugriffen gibt Micron beim Lesen bis zu 90.000 IOPS und beim Schreiben maximal 87.000 IOPS an. Damit fällt die Leistung trotz identischem SSD-Controller gegenüber dem Vorgänger Micron 1100 etwas höher aus.

» zur Galerie

Für den Speicher greift Micron auf die neusten NAND-Bausteine der eigenen Produktion zurück. Der 3D-NAND wird mit 96 Speicherlagen hergestellt und nutzt die TLC-Technik. Damit werden pro Speicherzelle bis zu drei Bits gespeichert. Je nach Größe der SSD gibt Micron eine TBW zwischen 180 und 400 TB an. 

Die Micron 1300 wird laut dem Hersteller ab sofort ausgeliefert. Der Preis soll je nach Speichergröße zwischen 60 und 320 Euro liegen.