Samsung verliert Marktanteile im NAND-Geschäft

Veröffentlicht am: von

samsung 970 evo

Was den Umsatz mit NAND-Flash angeht, konnte Samsung mit rund 4,3 Milliarden US-Dollar das beste Ergebnis im viertel Quartal des Jahres 2018 erzielen. Jedoch stellt dies einen Rückgang von 28,9 % gegenüber dem vorherigen Quartal dar. Im Durchschnitt kamen fast alle Hersteller im viertel Quartal auf einen Rückgang von 16,8 %. Der US-amerikanische Halbleiterhersteller Intel konnte jedoch seinen Absatz verbessern und steigerte diesen um 2,2 %.

Samsung kommt somit auf einen Weltmarktanteil von 30,4 %, im Q3 waren dies noch 35,6 %. Der internationale Technologiekonzern Toshiba und Western Digital kommen im Q4 des Jahres 2018 zusammen auf einen Marktanteil von insgesamt 34,6 %. Das Technologie-Unternehmen Micron und Partner Intel kommt zusammen auf einen Anteil von 23,2 %. Dem südkoreanischen Halbleiterhersteller Sk Hynix gelang es hingegen, seinen Marktanteil zu steigern. Er schloss diesen mit 11,2 % im Q4 des Jahres 2018 ab.

HerstellerUmsatz Q4 2018Delta zu Q3 2018Marktanteil Q4 2018Marktanteil Q3 2018
Samsung4.304,3 Millionen USD-28,9 %30,4 %35,6 %
Toshiba2.731,5 Millionen USD-14,7 %19,3 %18,8 %
Micron 2.179,0 Millionen USD-2,2 %15,4 %13,1%
WDC2.173,0 Millionen USD-14,2 %15,3 %14,9 %
SK Hynix 1.587,6 Millionen USD-13,4 %11,2 % 10,8 %
Intel
1.107,0 Millionen USD+2,4 %7,8 %6,4 %
Andere
77,4 Millionen USD
-5,5 %0,5%0,5%
Gesamt14.159,9 Millionen USD
-16,8 %100 %100 %

Verantwortlich für den starken Umsatzrückgang sollen die stark gesunkenen NAND-Flash-Preise sein. Wie Hardwareluxx bereits berichtete, sinken auch beim Arbeitsspeicher die Anschaffungskosten erheblich. Die Preise für RAM sollen im Jahre 2019 erneut um fast 40 % fallen.

Besonders betroffen vom Preisverfall des NAND-Flashs ist hierbei der Hersteller Samsung. Der Mischkonzern aus Südkorea senkte aufgrund der schwachen Nachfrage von NAND-Produkten seine Verkaufspreise um fast 20 %, um so die Absatzziele des Quartals noch zu erreichen. Um dies in Zukunft zu verhindern, verfolgt Samsung momentan das Ziel, keine Erhöhung der 3D-NAND-Kapazitäten durchzuführen. Zudem hat der südkoreanische Mischkonzern die Herstellung der neuen V-NAND v5 vorerst auf Eis gelegt.