Kauft Seagate bald OCZ auf?

Veröffentlicht am: von

seagateEs gilt als unbestritten, dass SSDs immer mehr Marktanteile gewinnen und mit der Zeit die herkömmliche Festplatte abgelöst wird. Diesen Trend scheint auch der Festplattenhersteller Seagate erkannt zu haben und ist deshalb gerade dabei einen SSD-Hersteller für das eigene Unternehmen zu gewinnen. Wie die Kollegen von Fudzilla unter Berufung auf Quellen aus der Industrie berichten, soll Seagate am Kauf von OCZ interessiert sein. Mit einem solchen Deal würde der Festplattenhersteller neben dem Know-how auch bereits eine entsprechende Position im Markt einnehmen. Auf der anderen Seite würde auch OCZ von der Übernahme profitieren, da Seagate bereits die entsprechenden Kontakte zu dem OEM-Herstellern hat und dadurch könnten zukünftig vermehrt SSDs von OCZ in den Computeren zu finden sein.

Angeblich soll aber nicht nur Seagate an der Übernahme interessiert sein, sondern auch der direkte Kontrahent Micron. Das Unternehmen würde sich von der Übernehme mit Sicherheit weniger Konkurrenzkampf erhoffen und könnte so seine Position in diesem Bereich weiter ausbauen. Erste Gerüchte sprechen von einem Kaufpreis von über 308 Millionen US-Dollar, doch dies ist bisher nur reine Spekulation. Weitere Details sollen bereits nächste Woche von Seagate veröffentlicht werden und spätestens zu diesem Zeitpunkt wird sich dann zeigen, ob dieses Gerücht der Wahrheit entspricht.