> > > > Intel arbeitet an TRIM für SSDs im RAID 0

Intel arbeitet an TRIM für SSDs im RAID 0

Veröffentlicht am: von

intel3In den Release Notes zur "Rapid Storage Technology (RST)" in der Version 11.5 Alpha verrät Intel, dass man in der nächsten Version von RST auch einen TRIM-Support für SSDs im RAID 0 plane. TRIM an sich ist kein neues Feature, es verhindert die degenerierende Performance bei SSDs, sie bis nahe an ihre Kapazitätsgrenzen gefüllt sind. TRIM ist ein Kommando, bei dem das Betriebssystem dem Controller der SSD sagt, welche Dateien bzw. Speicherbereiche nicht mehr gebraucht werden, da die darin befindlichen Daten gelöscht wurden. Da bei NAND-Speicher nur komplette Speicherblöcke gelöscht werden können, müssen bei einer Teillöschung die restlichen Daten im Cache gespeichert werden. Dies verlangsamt die SSD. Das TRIM-Kommando verhindert dies, da zwischendurch bereits Blöcke wieder freigemacht werden, die nur teilweise beschrieben sind bzw. in denen Daten gelöscht wurden.

Bislang gilt dies nur für einzelne SSDs. Im RAID-Betrieb ist TRIM noch nicht verfügbar. Dies könnte sich also mit der nächsten Version des RST ändern - zumindest für ein RAID 0. Wann der Release stattfinden soll ist noch nicht belannt. Die Version 11.5 Alpha datiert vom 5. August 2011.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
Keine wirkliche Neuigkeit zumal Intel schon länger dran arbeitet und bereits gescheitert ist bei eine der letzten Versionen. Dann haben sie gesagt, nein nein so war das nicht gemeint am Raid haben wir eh nicht gearbeitet ;o))
#2
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Hatten sie auch nicht. Es war von Anfang an nur geplant, TRIM auch bei einen anderen bestehenden RAID zu unterstützen. Von SSD RAID TRIM war nie die Rede
#3
customavatars/avatar13962_1.gif
Registriert seit: 01.10.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Wär toll, wenn die mal das 8MB Problem der 320er SSDs beseitigen würden...
Bald also ein 16MB Bug. :)
#4
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
@BadBlade

logisch war von Raid TRIM die rede bei SSDs.
#5
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14352
Ja es war die Rede und dann ging es doch nicht, dann haben sie erst ihr helpfile angepasst. Von daher gebe ich auf diese News auch nicht viel.
#6
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Dazu hätte ich gerne mal eine Quelle!
#7
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14352
Damals hatte ich aus dem Helpfile zitiert. Das ganze ist schon eineinhalb Jahre her. Wenn sie es bald gebacken bekommen, schön. Wenn nicht, auch schön. Solange es nicht definitiv da ist, interessiert es mich nicht.
#8
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Unmöglich wird es nicht sein und das zeigt zumindest das sie dran arbeiten.
#9
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Ich hoffe mal, die bekommen das in absehbarer Zeit hin. Dann kann ich endlich mal eine zweite M4 in ein Volume setzen.
Bei den Samsung_470 war das ja egal ob TRIM funktioniert oder nicht, die wollten je so oder so nicht einbrechen. Bin sehr gespannt. :)
#10
customavatars/avatar26585_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005
Nürnberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Hoffe es kommt wirklich irgendwann mal. Wäre für mich nicht unbedingt wegen dem Speed interessant, sondern weil ich so die Möglichkeit hätte aus zwei kleinen Laufwerken ein Großes zu erstellen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SSD_860_QVO

    Erst im Januar erneuerte Samsung sein Angebot an SATA-SSDs und sorgte so auch intern für Konkurrenz. Denn auch elf Monate später können die SSD 860 EVO und SSD 860 PRO noch mit vielen günstigen PCIe-Laufwerken mithalten, vor allem im Alltag. Nun reicht man mit der SSD 860 QVO ein... [mehr]

  • Intel SSD 660p im Test: Günstige SSD mit großen Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_660P

    Während die für den Massenmarkt konzipierten SSDs in Bezug auf die Transferraten nach und nach an die Grenzen des derzeit Machbaren stoßen, ging zuletzt auch der Preis pro Gigabyte zurück. Das lag vor allem an der inzwischen ausgereiften Fertigung von NAND-Flash mit 64 Schichten und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Corsair Force Series MP510 im Test: Tempo trifft Haltbarkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_MP510

    Im Januar 2017 sorgte Corsair mit der MP500 für eine kleine Überraschung. Denn die am Ende etwas zu teure SSD konnte es mit Samsungs seinerzeit aktuellen EVO- und PRO-Modellen aufnehmen. Rund eineinhalb Jahre später tritt die Force Series MP510 nun die Nachfolge an. Die soll abermals schneller... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]

  • Seagate IronWolf ST14000VN0008 mit 14 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_IRONWOLF_14TB_REVIEWTEASER

    Nachdem seit kurzem erste Festplatten mit eine Kapazität von 14 TB von Western Digital und Toshiba auf dem Markt sind, hat nun auch Seagate nachgezogen und mit der IronWolf 14 TB sowie entsprechenden Modellen der Barracuda Pro, IronWolf Pro und SkyHawk-Serie gleich die ersten Modelle für den... [mehr]