> > > > ADATA stellt externe USB-3.0-Festplatte NH03 vor

ADATA stellt externe USB-3.0-Festplatte NH03 vor

Veröffentlicht am: von

a-data_newDer taiwanesische Speicherspezialist ADATA hat jetzt die erste eigene externe 3,5-Zoll-Festplatte mit USB- 3.0-Anschluß vorgestellt. Die "NH03"-Festplatte aus der Nobility-Serie soll somit höhere Transferraten als herkömmliche Modelle mit USB 2.0 bieten. Ein zusätzlicher Geschwindigkeitszuwachs soll durch den Einsatz von "TurboHDD USB" ermöglicht werden, einer speziellen Software, die die USB-Übertragung beschleunigt. Das Interface der "NH03" kann somit theoretisch bis zu 140 MB/s übermitteln. Diese externe Festplatte wird es in drei Kapazitäten geben - 1, 1,5 und 2 TB. ADATA setzt ein relativ schlichtes, schwarzes Gehäuse ein, das dank Luftöffnungen ausreichend gekühlt werden soll. Ein spezieller Backup-Knopf ermöglicht das einfache Anlegen einer Sicherung mit nur einem Knopfdruck. Eine 256-Bit AES-Verschlüsselung soll für Sicherheit sorgen.

ADATA macht keine Angaben zu Preis oder Verfügbarkeit der "NH03"-Festplatten mit USB-3.0-Interface. Auch in unserem Preisvergleich werden diese Festplatten noch nicht gelistet.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/adata_nh03{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar114008_1.gif
Registriert seit: 27.05.2009

Matrose
Beiträge: 4
Zitat
Diese externe Festplatte wird es in drei Kapazitäten geben - 1, 1,5 und 2 GB.

Ich hoffe, es sind eher Terabyte gemeint ;)
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3840
Argh. Das Paddeln war wohl doch etwas zu anstrengend. Vielen Dank für den Hinweis. :)
#3
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3276
Gefällt mir sehr gut.. wie ist das eig. wenn man solche geräte mit usb2.0 nutzen will? Hat das gerät auch einen solchen anschluss, bzw wirds adapter geben?
#4
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
kiannst nach wie vor mit usb2 nutzen is abwärtskompatibel... nur haste dan eben nur ne usb2 - übertragungsrate auch wenn dun adapter benutzt
wenn dein mobo kein usb 3 hat: usb 3 erweiterungskarte in einen freien pcie slot & mit platte verbinden
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]