> > > > Die Apex M800 ist die RGB-Tastatur von SteelSeries

Die Apex M800 ist die RGB-Tastatur von SteelSeries

Veröffentlicht am: von

steelseries

Schon QPAD hat die CES zur Präsentation einer mechanischen Tastatur mit RGB-LEDs genutzt. Dass sich ein solches RGB-Beleuchtungssystem zum Standard für High-End-Spieletastaturen entwickelt, macht aber auch die von SteelSeries vorgestellte Apex M800 klar.

Die Vorteile einer RGB-Beleuchtung liegen auf der Hand. Der Nutzer ist nicht mehr auf eine Beleuchtungsfarbe festgelegt, sondern kann aus ganzen 16,8 Millionen Farben genau die auswählen, die ihm aktuell am passendsten scheint. Bei der Apex M800 kann außerdem das Helligkeitslevel individuell in acht Stufen angepasst werden. Dazu lassen sich auch verschiedene Beleuchtungseffekte und Beleuchtungsmuster nutzen. SteelSeries arbeitet sogar an einer In-Game-Integration von einzelnen Spielen.

Anders als Corsair und QPAD setzt SteelSeries laut eigenen Angaben nicht die bekannten Cherry MX-Switches ein, sondern vertraut auf eine Eigenentwicklung (die aber vermutlich in Kooperation mit einem Partner gefertigt wird). Die linearen QS1-Switches haben eine Auslösedistanz von 1,5 mm und einen Tastenhub von 3 mm. Dabei soll die Auslösegeschwindigkeit mechanische Standardtastaturen um 25 Prozent übertreffen. Key-Rollover wird für alle Tasten gleichzeitig ermöglicht. SteelSeries hat die QS1-Switches für 60 Millionen Anschläge ausgelegt. Bemerkenswert ist außerdem, dass die Tastatur für ein mechanisches Modell vergleichsweise flach ausfällt. Die Ausstattung der Tastatur wird durch unbegrenzte Profile, Makrotasten und zwei USB-Ports komplettiert. 

Laut Hersteller soll die Apex M800 in Deutschland ab Ende Februar für 199,99 Euro verkauft werden. Die UVP liegt damit noch einmal höher als bei Corsairs K70 RGB (180 Euro) und QPADs MK-90 (169 Euro).  

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Sehen aus wie die "Romer-G" in der Logitech G910, samt ähnlichem Werbetext.

Edit: Naja, sind doch Kailh mit anderem Auslösemechanismus als die Romer-G. Aber: anderer Stem als bisher.
#2
customavatars/avatar59005_1.gif
Registriert seit: 27.02.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1357
die bitte tenkeyless, oder aber zumindest nicht mit so unnötig breitem rahmen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]