> > > > Gigabyte stellt Gamer-Maus Aivia M8600 vor

Gigabyte stellt Gamer-Maus Aivia M8600 vor

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Mit der Aivia-Serie möchte Gigabyte ambitionierte Spieler ansprechen. Nach der von uns bereits getesteten Tastatur "Aivia K8100" wurde diese Serie jetzt um eine Maus erweitert - die "Aivia M8600".

Kern dieser Maus ist ein Twin-eye Lasersensor mit einer Hardware-Auflösung von bis zu 5600 DPI. Daneben soll die "Aivia M8600" vor allem als drahtlose Maus mit besonders hoher Laufzeit auffallen. Dafür setzt Gigabyte auf Lithium-Ionen-Akkus. Mit einem Akku sollen über 50 Stunden Betrieb eröglicht werden. Kommt ein zusätzlicher zweiter Akku zum Einsatz, steht 100 Stunden Dauerdaddeln nur noch die Konstitution des Spielers im Weg. Die Akkus können schnell und unkompliziert gewechselt werden. Alternativ zum Batteriebetrieb gibt es auch die Möglichkeit, die "Aivia M8600" kabelgebunden zu betreiben. Dank 32 kB integriertem Speicher kann die Maus bis zu fünf Nutzungsprofile speichern, die durch unterschiedlich farbige Beleuchtung kenntlich gemacht werden.

Gigabyte macht keine Angaben zu Preis und Verfügbarkeit der "Aivia M8600". In unserem Preisvergleich wird die Gamer-Maus noch nicht gelistet.

gigabyte_m8600

gigabyte_m86002

gigabyte_m86003

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Schick und bestimmt leider 60€+
#2
customavatars/avatar59005_1.gif
Registriert seit: 27.02.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1357
Twin-eye sensor ist ungeeignet für mäuse, und wird nur verbaut weil sie dann lächerlicherweise 5600DPI auf die verpackung schreiben können.
#3
Registriert seit: 08.11.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1018
Hat der Sensor auch den Z-Bug? Bei meiner Coolermaster Sentinel tritt der Effekt auf.
#4
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3208
Erinnert mich irgendwie an Crysis 2...

Ansonsten sieht die aber ganz schick aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]

Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

Tesoro Gram SE Spectrum im Test - mit optischen und wechselbaren Switches

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/TESORO_GRAM_SE_SPECTRUM_LOGO

Mit den Optical Switches will Tesoro die Lebensdauer mechanischer Tastaturen noch weiter steigern und etwas Abwechslung ins Tastatursegment bringen. In der Gram SE Spectrum können die Switches aber zusätzlich auch noch ausgewechselt werden. Und daneben fällt die Full-Size-Tastatur auch noch... [mehr]