> > > > NVIDIA nTune Utility 2.00.19 für nForce2 und nForce3

NVIDIA nTune Utility 2.00.19 für nForce2 und nForce3

Veröffentlicht am: von
Bei den Kollegen von Station-Drivers ist das NVIDIA nTune Utility 2005 aufgetaucht. Vor einigen Wochen konnten wir bereits eine nTune Version präsentieren, die allerdings auf den nForce4 optimiert ist. Die jetzt aufgetauchte Version ist zu den NVIDIA Chipsätzen nForce2 und nForce3 kompatibel. Dem Anwender stehen mehrere Module im nTune Tool zur Seite. So kann er, wie bereits erwähnt, sein System übertakten. Dies aber über dem üblichen Maße, wie es andere Mainboardhersteller erlauben, denn eigentlich ist nun kein Blick mehr in den BIOS erforderlich, da sich sämtliche Einstellungen im nTune vornehmen lassen. Bevor man sein System übertaktet, sollte man es vom nVidia Treiber analysieren lassen, denn so lassen sich mögliche Schwachstellen leicht erkennen und oft ist auch kein höherer Takt des Systems nötig, um die Performance anzuheben.

  • [url=http://www.hardwareluxx.de/download.php?det=174]NVIDIA nTune Utility 2.00.19 für nForce2 und nForce3[/url]
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    • Intel Z390 soll den Z370 einfach ersetzen

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

      Erst sollte der Z390 exklusiv die Coffee-Lake-Prozessoren mit acht Kernen beherbergen, dann sollte er komplett eingestampft werden. In den vergangenen Tagen wurde aber deutlich, dass auch die Coffee-Lake-Prozessoren mit acht Kernen auf Mainboards mit Z370-Chipsatz funktionieren sollen, was die... [mehr]

    • AMD Ryzen 3000 soll mit neuem X570-Chipset mit PCIe 4.0 zur Computex 2019...

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

      AMD steckt bekanntlich bereits in den Vorbereitungen der kommenden Prozessoren-Generation aus der Ryzen-3000-Series. Die CPUs werden erstmals auf die neue Architektur "Zen 2" setzen, womit der Hersteller noch mehr Leistung bei weniger Verbrauch aus den Chips kitzeln möchte. Neben den neuen CPUs... [mehr]

    • AMDs Z490-Chipsatz soll über vier weitere PCIe-Lanes verfügen

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

      Derzeit macht ein fragwürdiges Gerücht die Runde, welches von einem weiteren Chipsatz für AMDs Ryzen-Prozessoren spricht. Dieser soll auf den Namen Z490 hören – ist demnach hinsichtlich der Namensgebung bereits schwierig einzuordnen. Das Gerücht basiert auf einer Präsentationsfolie,... [mehr]

    • Intel soll ursprüngliche Planung für den Chipsatz Z390 aufgegeben haben

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

      Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der nicht über Intels kommenden Achtkerner auf Basis von Coffee Lake-S oder den neuen Chipsatz Z390 spekuliert wird. Die Gründe dafür liefert das Unternehmen selbst, hat man doch selbst zahlreiche Informationen freiwillig oder unfreiwillig... [mehr]

    • Hersteller-Roadmap bestätigt neue Chipsätze Z390, Z490 und X399 Refresh

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_X470_TAICHI_003_LOGO

      Bereits mehrfach sind Verweise zu weiteren Chipsätzen für AMD- und Intel-Prozessoren aufgetaucht. Nun gibt es weitere Hinweise auf bereits erwähnte Modelle wie den Z390 von Intel und Z490 von AMD, aber auch einen X399R für die Ryzen-Threadripper-Prozessoren der zweiten... [mehr]

    • Intel nimmt den Z390 offiziell in die 300-Serie der Chipsätze auf

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

      Nachdem Intel bereits erste offizielle Informationen zum Z390-Chipsatz veröffentlicht hat, unter anderem das Blockdiagramm, folgt nun die Aufnahme in das Datenblatt zum Intel 300 Series Chipset Family Platform Controller Hub (PDF). Offenbar wird der Z390-Chipsatz größere Änderungen mit sich... [mehr]