Apple: Entlassungswelle bei Projekt Titan

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Wie im Jahr 2015 bereits bekannt wurde, arbeitet der kalifornische Smartphone-Hersteller Apple an autonomen Fahrzeugsystemen. Dies erklärte zur damaligen Zeit auch die immens hohe Abwerberquote von Fachkräften aus der Automobilbranche seitens des US-amerikanischen Technologieunternehmens mit Sitz im kalifornischen Cupertino. So brachte es das “Projekt Titan” zeitweise auf bis zu 5.000 Mitarbeiter. Wie zur damaligen Zeit interne Quellen behaupteten, sollte bereits nach fünf bis sechs Jahren Entwicklungszeit das erste Apple-Fahrzeug auf den kalifornischen Straßen rollen.

Den ersten Dämpfer gab es aber bereits 2016, als der Apple-CEO Tim Cook andeutete, dass zwar an autonomen Fahrzeugsystemen gearbeitet wird, ein komplettes Auto allerdings nicht umzusetzen wäre.

Wie Hardwareluxx berichtete, hält sich der Herstellers aufgrund der iPhone-Krise bei Neueinstellungen bereits zurück. Nun zieht der iPhone-Konzern allerdings weitere personelle Konsequenzen und kündigte 200 Mitarbeiter aus dem Titan-Projekt. Apple sieht autonome Systeme aber weiterhin als großen Markt und wird auch in Zukunft am “Projekt Titan” festhalten, jedoch mit einer verringerten Zahl von Mitarbeitern.

Trotz dieses Zugeständnisses versetzte der kalifornische Smartphone Hersteller weitere Mitarbeiter des Titan-Teams unternehmensintern um. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass ein Apple-Auto niemals das Licht der Welt erblicken wird. Wäre jedoch eine komplette Einstellung des “Titan Projekts” für die Zukunft beabsichtigt, wäre die interne Umstrukturierung des Projektes wesentlich drastischer ausgefallen. Es bleibt also abzuwarten, wie es im Hause Apple weitergehen wird. Vielleicht wird es auch eine Kollaboration zwischen Apple und Tesla geben, vorstellbar wäre dies zumindest.