Super Talent mit DDR3 Speicher

Veröffentlicht am: von
Im Laufe des Monats Mai erscheinen Intels neue "Bearlake" Chipsätze mit DDR3 Unterstützung. Super Talent präsentierte hierzu passend, auf Samsung Chips basierenden, DDR3 Speicher. Nach eigenen Angaben ist man der erste Hersteller der allerdings auch den Markt beliefern kann. Zwar sind die Chips noch nicht offiziell seitens Samsung angekündigt, doch sind die Leistungsdaten schon bekannt. So sind effektive 800, 1066, 1333 und sogar 1600MHz bei nur 1,5 Volt möglich. Zur Veranschaulichung: DDR2 benötigt 1,8 Volt und DDR1 2,5 Volt nach JEDEC Standard. Allerdings ist die Datendichte auf nur 512Mb pro Modul beschränkt. Vom Aufbau sind sich DDR2 und DDR3 relativ ähnlich, haben bei beiden die Module 240 Pins und die Chips das gleiche FBGA Package. Dennoch sind sie elektrisch nicht kompatibel und durch versetzen der Kerbe verhindert man ein Einsetzen in einem falschen Sockel.

Für Nutzer von AMD Systemen wird dieser neue Standard aber erst im Jahre 2008 interessant, wird AMD doch in diesem Jahr noch nicht auf den Zug aufspringen. Dies ist nachvollziehbar, da bei AMD der Speichercontroller in den Prozessor integriert ist, wodurch die Einführung von neuen Speicherarten erschwert wird, und erst vor kurzem mit dem Sockel AM2 auf DDR2 umgestellt wurde.