G.SKILL Trident Z Royal Elite stellt DDR4-4000 mit niedrigen Latenzen vor

Veröffentlicht am: von

gskillMit der neu aufgelegten Trident Z Royal Elite-Speicherserie präsentiert uns G.Skill neue Low-Latency-Kits die wahlweise mit einer Taktfrequenz von DDR4-3600 oder DDR4-4000 in den Handel kommen. Die in den Größen 16 bis 32GB (DDR4-4000) und 16GB bis 128 GB (DDR4-3600) verfügbaren RAM-Kits sollen dabei mit einer extrem niedrigen CAS-Latenz bei DDR4-3600 mit CL14-14-14-34 respektive DDR4-4000 mit CL14-15-15-35 sicher und stabil ihren Dienst verrichten.

Laut Hersteller sind zur Einhaltung der extrem niedrigen Latenzen und für den Dienst im OC-Modus auf den Modulen Samsung B-Dies verbaut. Diese gewährleisten auch einen reibungslosen und stabilen Betrieb bei Nutzung der vorkonfigurierten XMP-Settings auf den jeweiligen Mainboards. Dabei sollen die DDR4-4000 Module mit 1,55 V etwas mehr Spannung benötigen als die DDR4-3600 Riegel. Diese laufen mit einer Versorgungsspannung von 1,45 V.

» zur Galerie

Die neuen Low-Latency-Kits der Trident-Z-Royal-Elite-Familie sind laut Hersteller ab sofort erhältlich. Dabei werden für die in Silber und Gold gehaltenen DDR4-4000-Module in der 32 GB Variante 519 Euro fällig, das 32-GB-Kit der DDR4-3600-Variante schlägt mit knapp 400 Euro zu Buche.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar