Viper Gaming stellt seine neuen Viper Elite-II-DDR4-Speichermodule vor

Veröffentlicht am: von

patriotPatriot hat unter seiner Marke Viper die Elite-II-DDR4-Speichermodule vorgestellt. Sie ist im Design der Elite-Performance-Riegel gehalten und eignet sich laut dem Unternehmen für Nutzer, die Speicherlösungen mit einem breiten Spektrum an Geschwindigkeiten und Kapazitäten ohne RGB-Beleuchtung suchen.

"Die neuen Viper Elite II Speicher sind ein sinnvolles Upgrade unserer beliebten und preisgekrönten Viper Elite-Serie, mit der wir uns auf das Wesentliche zurückbesinnen. Mit den Viper Elite II Modulen haben wir uns auf Geschwindigkeit, Kapazität und Stabilität konzentriert", sagt Roger Shinmoto, Vizepräsident von Viper. "Die Speicherkits bieten eine Vielzahl an Optionen für Gamer oder Content Creators, die die Leistung ihres Systems auf die nächste Stufe heben und trotzdem ein unauffälliges Erscheinungsbild in ihrem PC beibehalten wollen."

» zur Galerie

Der Heatspreader der neuen Serie ist aus Aluminium gefertigt. Darüber hinaus wird jedes Modul aus einer 10-Lagen-Platine aufgebaut, wobei laut Aussagen des Herstellers nur handverlesene Speicherchips und Komponenten verwendet werden. Eine Auflistung aller verfügbaren Kits gibt es hier

Alle Module der Viper-Elite-II-Serie unterstützen XMP 2.0 für profilbasiertes, automatisches Übertakten im BIOS und wurden vom Hersteller auf Kompatibilität mit den neuesten Intel- und AMD-Mainboard-Plattformen getestet. Zudem besitzen alle Varianten eine eingeschränkte lebenslange Garantie. Module mit Frequenzen von 2.666 / 3.200 / 3.600 und 4.000 MHz und Kapazitäten von 4 / 8 / 16 und 32 GB sind ab sofort im Handel erhältlich. Der Arbeitsspeicher wird laut Patriot zu marktkonformen Preisen angeboten. Ansonsten machte das Unternehmen keine Angaben.