1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Tablets
  8. >
  9. Microsoft spendiert dem Surface Pro 8 ein beachtliches Upgrade

Microsoft spendiert dem Surface Pro 8 ein beachtliches Upgrade

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Die erste große und vielleicht wichtigste Neuvorstellung des heutigen Surface-Events stellte Microsoft gleich an den Anfang: Das neue Surface Pro 8. Mit seinem leistungsstarken Tablet will Microsoft einen großen Sprung machen.

Während die vergangenen Generationen eher behutsam weiterentwickelt wurden, zeigt sich das Surface Pro 8 schon auf den ersten Blick als wirklich neues und deutlich überarbeitetes Produkt. Microsoft macht endlich zumindest die seitlichen Displayränder schmaler und kann das Display so auch gleichzeitig größer gestalten. Es legt von einer Diagonale von 12,3 auf 13 Zoll zu und löst mit 2.880 x 1.920 Pixeln auf. Beachtlich ist aber auch, dass die maximale Bildwiederholfrequenz auf 120 Hz verdoppelt wird. Davon dürften Nutzer nicht zuletzt auch beim Zeichnen mit dem Surface Pen profitieren. Das Display läuft allerdings nicht dauernd mit 120 Hz, sondern soll die Bildwiederholfrequenz an die jeweilige Situation anpassen. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Dass Microsoft die neue Generation für den Wechsel auf Intel-Prozessoren der 11. Generation nutzt, überrascht nicht. Zur Wahl stehen Core i5-1135G7 und  Core i7-1185G7. Der CPU können bis zu 32 GB Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden. Die austauschbare SSD kann mit 128, 256, 512 oder 1 TB Kapazität konfiguriert werden. Größere Änderungen gibt es aber auch noch bei den Anschlüssen: USB Typ-A wird gestrichen, dafür gibt es zweimal USB-Typ-C mit Thunderbolt 4. Der Surface Connect-Ladeanschluss bleibt dem Tablet weiter erhalten. Im Tablet werden eine 10-MP-Rückkamera und eine 5-MP-Frontkamera integriert. Die beiden 2-W-Stereolautsprecher unterstützten Dolby Atmos. An Drahtlos-Standards werden WLAN 6 und Bluetooth 5.1 unterstützt. Das Surface Pro 8 misst 287 mm x 208 mm x 9,3 mm und wiegt 889 g.

Auf Softwareebene setzt Microsoft natürlich auf Windows 11. Zum Surface Pro 8 wird es mit dem Surface Slim Pen 2 auch einen neuen Eingabestift geben. Zu den Neuerungen gehören unter anderem haptisches Feedback und eine schmalere Stiftspitze. 

Das Surface Pro 8 kann bereits konfiguriert werden. Die einfachste Konfiguration mit Core i5, 8 GB RAM und 128 GB SSD soll 1.179 Euro kosten. Die Top-Konfiguration wird mit 2.279 Euro über 1.000 Euro teurer. Microsoft gibt als Auslieferungsstart den 28. Oktober 2021 an.