> > > > LG G Pad 10.1 noch in diesem Monat verfügbar

LG G Pad 10.1 noch in diesem Monat verfügbar

Veröffentlicht am: von

lg-logo-2011Mit dem G Pad 8.3 hat LG zur vergangenen IFA gezeigt, dass man das Tabletsegment doch nicht aufgegeben hat. Im Mai wurde dann bekannt, dass es drei weitere G Pads geben wird. Das G Pad 7.0, das G Pad 8.0 und das großformatige G Pad 10.1. Der Verkaufsstart des 10,1-Zoll-Ablegers steht nun unmittelbar bevor.

Während das deutlich kleinere G Pad 8.3 noch mit einem überzeugenden Full-HD-Display auftrumpfen konnte, hat das größere Modell ein wesentlich niedriger auflösendes Display. 1.280 x 800 Pixel erinnern an die Anfangszeiten der Tablet-Ära. Als Prozessor setzt LG einen Qualcomm Snapdragon Quad-Core mit 1,2 GHz ein. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß und der eMMC-Speicher fällt mit 16 GB ebenfalls eher klein aus. Per microSD-Karte können bis zu 32 GB Speicher zusätzlich bereitgestellt werden. Die Frontkamera löst mit 1,2 MP auf, die rückseitige Kamera kommt auf 5 MP. Für eine lange Akkulaufzeit soll ein 8.000-mAh-Akku sorgen. 

Weil die Hardware des 260,9 x 165,9 x 8,95 mm großen und 523 g schweren G Pad 10.1 eher unspektakulär ausfällt, soll es vor allem mit der Software überzeugen. LG setzt nicht nur ein (noch) aktuelles Android 4.4.2 (KitKat) ein, sondern bietet auch noch einige Funktionen des Smartphone-Flaggschiffs LG G3 (zu unserem Test). Darunter sind Touch & Shoot für eine einfache Kamerabedienung, Gesture Shot für Selfies mit 3-Sekunden-Countdown, das Smart Keyboard mit seiner Analyse des Tippverhaltens und Dual-Window für Multitasking. Das Herstellen von Bluetooth-Verbindungen wird durch QPair 2.0 erleichtert und zum Entsperren des Geräts lassen sich KnockCodes (Klopfmuster) nutzen. 

Laut LG wird das G Pad 10.1 noch im Juli 2014 in Deutschland verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299 Euro. Vorerst wird nur eine WLAN-Variante angeboten, Kaufinteressenten können sich aber immerhin zwischen zwei Farben (Schwarz und Rot) entscheiden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Sorry, aber 1200x800px ist ja mal ganz schrecklich, warum baut man sowas? Da bringt auch die tollste Software nix, wenn es pixelig ist.
#2
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6911
Da ist mein uraltes Acer a510 ja noch besser. Bei Allem, ist nur leicht schwerer.

Jo... so gut das kleine Pad ist, so mies wird wohl das größere.
Hätte eher was mit dem Display vom Nexus10 + 32Gb + µSD Slot + Quad ab 2Ghz erwartet...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]