> > > > Microsoft kündigt Verkaufsstart für das Surface Power Cover an

Microsoft kündigt Verkaufsstart für das Surface Power Cover an

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012

Eine Besonderheit der Surface-Tablets von Microsoft sind die optional erhältlichen Tastaturcover. Bisher wurden das Touch und das Type Cover (jeweils in zwei Generationen) angeboten. Bald wird es mit dem Power Cover noch eine dritte Option geben.

Die bisherigen Cover decken schon verschiedene Anwendungsbereiche ab. Das Touch Cover richtet sich an Gelegenheitsschreiber, die sich mit einer Touch-Tastatur begnügen können, aber bei denen Mobilität an erster Stelle steht. Das Type Cover ist etwas dicker, bietet aber eine physikalische Tastatur mit entsprechendem Feedback. Gegenüber den Dockingtastaturen anderer Hersteller konnte man den bisherigen Microsoft-Covern vorwerfen, dass sie keinen integrierten Akku haben. Entsprechende Lösungen können mit ihrem Akku die Laufzeit des Tablets teilweise deutlich steigern.

Diesen Vorteil soll demnächst auch Microsofts drittes Surface-Cover bieten. Microsoft verspricht, dass dieses Cover nicht nur die Tippgeschwindigkeit und Funktionalität einer Notebooktastatur, sondern auch eine um bis zu 70 Prozent längere Laufzeit des Surface-Tablets ermöglicht. Das Power Cover übernimmt nicht nur die Stromversorgung des Tablets, sondern lädt auch dessen Akku auf. Wie stark die Laufzeitsteigerung wirklich ausfällt, dürfte aber vom eingesetzten Tablet abhängen. Prinzipiell kann das Cover in Kombination mit Surface 2, Surface Pro und Surface Pro 2 genutzt werden. Bei den stromhungrigeren Pro-Modellen dürfte der Laufzeitschub aber geringer als beim genügsamen Surface 2 ausfallen. Dem integrierten Akku ist es geschuldet, dass das Power Cover mit 9,75 mm dicker als die beiden bisherigen Cover ausfällt.

microsoft power cover

Das Power Cover hat eine QWERTY-Tastatur mit einer kompletten Reihe an F-Tasten, Windowstasten, Tasten zur Medienkontrolle und ein Trackpad. Wie die anderen Cover dient es nicht nur als Eingabegerät, sondern auch als Displayschutz beim Transport. Beim Zusammenklappen werden die Tasten deaktiviert und das Display ausgeschaltet. 

Microsoft hat per Twitter angekündigt, dass das neue Cover ab sofort vorbestellt werden kann. Bisher ist das allerdings nur in den USA möglich. Der US-Store gibt eine Verfügbarkeit am 19. März 2014 und einen stattlichen Verkaufspreis von 199,99 Dollar an. Im deutschen Store ist das Power Cover noch nicht zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
Leider wieder etwas sehr teuer (wie alles Surface Zubehör).
Habe das Type Cover 2 und hätte mir damals sicher das Power Cover gekauft wenn das schon verfügbar gewesen wäre.
Einen Umstieg werd ich mir nach den ersten Ausführlichen Review sicherlich überlegen. Gerade die Dicke kann ich mir schlecht vorstellen. Da muss ich wohl noch auf weitere Bilder warten.

Nicht dass das Surface 2 Pro eine schlechte Akkulaufzeit hätte, aber wenn mehr möglich ist, soll auch mehr gehen :D


Wenn der Akku der Tastatur noch mit USB geladen werden köntne, wäre es natürlich ein Traum.
#2
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3775
Also prinzipiell super, aber ohne Beleuchtung absolut nichts für mich :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]