> > > > Amazon senkt Preise für Kindle Fire HD 7

Amazon senkt Preise für Kindle Fire HD 7

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon hat den Preis des Kindle Fire HD 7 gesenkt. Ab sofort wechselt das 7-Zoll-Tablet in der Version mit 16 GB Speicher schon für 169 Euro seinen Besitzer. Die größere Variante mit der doppelten Speichermenge ist fortan für 199 Euro zu haben. Damit ist der Kindle Fire HD 7 in beiden Ausstattungsvarianten um 30 Euro im Preis gefallen.

Der Kindle Fire HD 7 bietet eigentlich alles, was man für den Einstieg in die Tablet-Welt benötigt: Das Display misst sieben Zoll in seiner Diagonalen und löst mit 1280 x 800 Bildpunkten auf. Im Inneren kümmert sich eine Cortex-A9-CPU mit einer Geschwindigkeit von 1,2 GHz und ein 1024 MB großer Arbeitsspeicher um die nötige Grundleistung. Dazu gibt es ein Wireless-LAN-Modul. Die Akku-Laufzeit des rund 400 Gramm schweren Gerätes gibt Amazon auf rund elf Stunden an.

amazon new kindle 2

Einziger Wehrmutstropfen: Das Kindle Fire HD 7 muss mit Amazons eigenem App-Store auskommen. Zugriff auf den Googles Play-Store gewährt es nicht. Findige Bastler können diesen jedoch nachinstallieren.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3139
Kindle als eReader gerne - in meinem Fall ein Kindle Paperwhite - aber als Tablet dann doch lieber was Richtiges, z.B. ein Nexus 7...

Verkaufen sich die Dinger von Amazon überhaupt?
#2
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
Irgendwie werden die News in letzter Zeit zur puren Reklame. Wundert euch also nicht, wenn sie irgendwann keiner mehr liest.
#3
Registriert seit: 22.12.2003
127.0.0.1
Matrose
Beiträge: 29
Zusätzlich zur Zunahme an reinen Werbemeldungen, fallen mir in letzter Zeit immer wieder Links zu Amazon als Produktverlinkungen auf, statt auf den eigenen Preisvergleich.
Hier mag es ausnahmsweise gerechtfertigt sein, direkt auf Amazon zu verlinken, weil man bei geizhals auch keine anderen Händler findet.
Bei allen anderen Produkten finde ich persönlich das extrem störend und man sollte sich mMn entscheiden, ob man Werbelinks zu Amazon anbieten will, oder den Service des Preisvergleichs für die User...
#4
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Zitat Katsche;20859603
Kindle als eReader gerne - in meinem Fall ein Kindle Paperwhite - aber als Tablet dann doch lieber was Richtiges, z.B. ein Nexus 7...

Verkaufen sich die Dinger von Amazon überhaupt?


was ist denn an einem nexus7 "richtiger" als an einem kindle fire hd und warum sollte sich das fire hd nicht verkaufen?!

in 3 minuten hat man da den playstore drauf und in 15 minuten wäre cyanogenmod geflashed womit es sich von der software oberfläche praktisch nicht mehr unterscheidet... bleibt der etwas bessere soc vom nexus 7 für den man allerdings auch mehr in der anschaffung zahlt
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Zitat highwind;20860680
in 3 minuten hat man da den playstore drauf und in 15 minuten wäre cyanogenmod geflashed womit es sich von der software oberfläche praktisch nicht mehr unterscheidet... bleibt der etwas bessere soc vom nexus 7 für den man allerdings auch mehr in der anschaffung zahlt


Es soll Leute geben, die das nicht machen wollen, bevor sie ein nutzbares Gerät bekommen.
Im Original ist das Kindle Fire an sich nicht mehr als ein Einkaufsportal für sämtliche Amazon-Shops.

Für Bastler sicher eine günstige und gute Hardwaregrundlage, aber für den Großteil der Nutzer bringt das Nexus7 mehr.
#6
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3139
Zitat L4M4;20861534
Es soll Leute geben, die das nicht machen wollen, bevor sie ein nutzbares Gerät bekommen.
Im Original ist das Kindle Fire an sich nicht mehr als ein Einkaufsportal für sämtliche Amazon-Shops.


Mir war gar nicht klar, dass man den PlayStore daraufbekommt. Und ja, basteln an Hardware gerne, mein Desire S hat inzwischen auch die Cyanogenmod 10 drauf, aber ich kaufe mir kein Neugerät, das ich erst halb zerlegen muss, bevor ich es einsatzbereit habe...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]