> > > > Maxfield Max-Diablo - MP3-Player mit 1 GB Speicher

Maxfield Max-Diablo - MP3-Player mit 1 GB Speicher

Veröffentlicht am: von
Maxfield stellt mit ihrem Max-Diablo einen neuen MP3-Player vor, der etwas mehr kann als nur MP3 abzuspielen. Der neue MP3-Player mit 1 GB Speicher kann nicht nur verschiedene Audioformate abspielen, sondern bietet auch noch ein eingebautes Diktiergerät, das über das eingebaute Mikrofon im Aufzeichnungen im MP3-Format aufzeichnen kann. Er versteht sich auf das Abspielen von MP3-, OGG-Vorbis-, WAV-, ASF-, WMA-, und DRM geschützen WMA-Dateien. JPEG und Videos lassen sich ebenso mit ihm abspielen, was jedoch zuvor einer Aufbereitung bedarf. Im Gegensatz zu dem Max-Movie-Player stellt er Filme und Navigation über ein OLED-Display dar, das unter Sonneneinstrahlung in den meisten Fällen besser abzulesen ist, obwohl nur 4.096 Farben zur Verfügung stehen. 1 GB Speicher sind bei MP3-Dateien in 64 KBit/s-Qualität ungefähr 3.800 Minuten. Wem das nicht reicht, der kann auch über das eingebaute Radio Musik hören. Mit dem 5-fach Equalizer lässt sich die Musik fast jedem Hörgeschmack anpassen, für den guten Sound sorgen Bügel-Ohrhörer von Koss. Die Energieversorgeung erfolgt mit 2 AAA/Micro-Zellen, die bis zu 15 Stunden Musikgenuss ermöglichen, mit Abmessungen von 73 x 35 x 18 mm und rund 40 Gramm ist er recht klein und leicht. Ab Ende Juni soll er für ca. 249 Euro im Handel erhältlich sein. Im Lieferumfang befinden sich noch: Windows Software Magix MP3 Maker SE, ein Kopfhörer, ein USB-Kabel, ein Tragearmband und ein Satz Batterien.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Crowdfunding-Pleite: 3D-Kopfhörer von Ossic kommt nicht auf den Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OSSIC

    Per Crowdfunding wurde der 3D-Kopfhörer Ossic X erfolgreich finanziert. Dieser sollte einen besonders hochwertigen Sound bieten und dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis ermöglichen. Insgesamt wurden von den Unterstützern satte 6 Millionen US-Dollar eingesammelt, doch dies reichte anscheinend für die... [mehr]

  • Spotify fragt beim Familien-Abo nach GPS-Position

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY_2

    Der Streaming-Anbieter Spotify scheint aktuell verstärkt Nutzer eines Familien-Abonnements zu überprüfen. Bisher genügte es, dass die Familienmitglieder einer geteilten Mitgliedschaft die identische Postleitzahl sowie Adresse angegeben hatten. Diese Angaben können jedoch leicht gefälscht... [mehr]

  • Sonos verteilt Updates für Apples AirPlay 2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

    Sonos hat damit begonnen, die im Oktober 2017 angekündigte Unterstützung für Apples AirPlay 2 via Softwareupdate zu verteilen. Allerdings hat sich nicht Sonos fast neun Monate Zeit gelassen, sondern Apple hat AirPlay 2 erst mit dem Update auf iOS 11.4 Ende Mai freigeschaltet. Per AirPlay können... [mehr]