Switch OLED: Dock offenbar mit 4K-kompatiblen Videoausgang

Veröffentlicht am: von

nintendo-switchMit der kommenden Veröffentlichung der OLED-Variante der Nintendo Switch am 8. Oktober 2021 werden nun immer mehr Details bekannt. Jetzt hat der YouTuber Nintendo Prime die neue Switch einem Teardown unterzogen und dabei festgestellt, dass im Dock ein HDMI-2.0-Port verbaut wurde, der zumindest in der Theorie in der Lage ist, Inhalte mit einer Auflösung von 4K und 60 FPS wiederzugeben. Mit dem im Lieferumfang enthaltene HDMI-Kabel ist es zudem möglich HDR-Inhalte zu übertragen. Somit könnte es sein, dass Nintendo die OLED-Variante der Switch in Zukunft mit einem entsprechenden Update weiter aufbohrt. 

Ähnlich ging Nintendo zuletzt mit der Unterstützung von Bluetooth-Kopfhörern vor. Per Software-Update wurde die Funktion zwei Jahre nach der Einführung der Switch freigeschaltet. Allerdings sollten sich Spieler nicht allzu große Hoffnungen für eine 4K-Ausgabe der OLED-Switch machen. Aufgrund der zur Verfügung stehenden Leistung der Handheld-Konsole wird eine flüssige Ausgabe in 4K wohl kaum möglich sein. Jedoch ist es durchaus realistisch, dass zumindest das Menü und Video-Streams mit einer 4K-Auflösung wiedergegeben werden.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

All dies heizt weiterhin die Spekulationen über eine mögliche Nintendo Switch Pro an. Auch wenn entsprechende Meldungen in der Vergangenheit von Nintendo vehement dementiert wurden, dürfte eine Pro-Version der Switch zwar nicht mehr im aktuellen Kalenderjahr erscheinen, jedoch könnte 2022 ein möglicher Termin für eine Veröffentlichung der Pro-Version durchaus realistisch sein. 

Wer den Kauf einer Switch aktuell aufschiebt und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf die Pro hofft, wird leider enttäuscht werden. In diesem Jahr wird lediglich die OLED-Version zur Verfügung stehen. Wer sich also nicht bis 2022 oder länger gedulden möchte, sollte mit dem Kauf nicht allzu lange warten. Videospiele und Konsolen werden auch in diesem Jahr zum Weihnachtsfest äußerst gefragt sein. Dies dürfte für eine schlechte Verfügbarkeit und für steigende Preise insbesondere auf dem Sekundärmarkt sorgen. 

Preise und Verfügbarkeit
Nintendo Switch OLED
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 389,95 EUR