> > > > XBOX 360 - alle technischen Details

XBOX 360 - alle technischen Details

Veröffentlicht am: von
Letzte Woche Donnerstag stellte Microsoft die zweite Generation seiner XBOX Spielekonsole namens XBOX 360 vor. Das Design war bereits seit Wochen bekannt, kaum oder keine Details gab es über die technischen Spezifiaktionen der Spielekonsole, die im Herbst diesen Jahres auf den Markt kommen soll. Microsoft bediente sich wieder allen bekannten und erdenklichen Mitteln, bereits vor dem Launch einen gewissen Hype auszulösen und kündigte eine große Werbepräsenation auf dem Musiksender MTV an. Auf der derzeit stattfindenden E3 in Los Angeles aber ließ man die Bombe erst richtig platzen und präsentierte der versammelten Journalisten Hard- und Software.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Uns bot ATI am Montag dieser Woche ebenfalls erste Einblicke in die Spielekonsole der nächsten Generation, deren Grafikmotor von einem ATI Chip betrieben wird.

Im Gegensatz zu NVIDIA und deren RSX Chip für Sony`s Playstation 3 hat ATI keinen Namen für den in der XBOX 360 verbauten Grafikprozessor. Großen Wert legt man allerdings auf die Tatsache, dass dieser Chip fast zwei Jahre lang in Zusammenarbeit mit Microsoft entstanden ist und so exklusiv für die XBOX 360 gefertigt wird. Ein Einsatz auf PC Grafikkarten ist bisher nicht geplant, denn Technik und Architektur sind für den Konsolenbetrieb optimiert. Eigentlich handelt es sich um zwei Chips, die in einem Package zusammengefasst wurden. Es handelt sich dabei einmal um den eigentlichen Grafikchip mit seinen Shader Pipelines, derer es gleich 48 auf der GPU gibt und der mit 500 MHz getaktet ist. Diese können sowohl als Vertex als auch als Pixel Shader genutzt werden und erlauben dem Spiele- und Engine-Designer so eine große Freiheit in der Gestaltung der Grafik. Die Pipelines arbeiten mit einem erweiterten Shader Model 3.0 und erlauben sechs Instruktionen pro Shader Pipeline pro Takt. Dies erlaubt eine Gesamtrechenleistung von 144 Milliarden Instruktionen pro Sekunde, eine bisher nicht erreichte Rechenleistung eines Grafikchips. Der zweite Chip im Package beinhaltet ganze 10 MB DRAM, auch dies ist bisher ein Novum für einen Grafikchip. Beide Chips sind mit einem 1.00 GHz schnellen Bus und einer Bandbreite von 256 GB pro Sekunde verbunden.

Gefüttert wird der ATI Grafikchip von drei IBM Prozessoren, die über einen Takt von 3.20 GHz verfügen. Jeder Prozessor für sich kann wiederum zwei Threads verarbeiten, so dass insgesamt bis zu sechs Threads gleichzeit verarbeitet werden können. Sony`s Cell Prozessor für die Playstation 3 kann einen Thread mehr gleichzeitig verarbeiten. Sowohl die CPU als auch die GPU greifen auf 512 MB GDDR3 Speicher zurück, der mit 700 MHz getaktet ist. Die Speicheraufteilung auf CPU und GPU erfolgt dynamisch und erlaubt auch hier dem Spieleentwickler alle Freiheiten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Xbox One X Project Scorpio Edition vorbestellbar, aber fast überall ausverkauft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_X_PROJECT_SCORPIO_CONTROLLER

Erst kürzlich hatten wir darüber berichtet, dass die Microsoft Xbox One X offenbar zum Launch als limitierte Project Scorpio Edition erscheinen sollte. Gestern Abend stellte Microsoft auf der Gamescom 2017 in Köln dann auch tatsächlich ebene jene Variante vor. Sie zollt dem... [mehr]