> > > > XBOX 360 - alle technischen Details

XBOX 360 - alle technischen Details

Veröffentlicht am: von
Letzte Woche Donnerstag stellte Microsoft die zweite Generation seiner XBOX Spielekonsole namens XBOX 360 vor. Das Design war bereits seit Wochen bekannt, kaum oder keine Details gab es über die technischen Spezifiaktionen der Spielekonsole, die im Herbst diesen Jahres auf den Markt kommen soll. Microsoft bediente sich wieder allen bekannten und erdenklichen Mitteln, bereits vor dem Launch einen gewissen Hype auszulösen und kündigte eine große Werbepräsenation auf dem Musiksender MTV an. Auf der derzeit stattfindenden E3 in Los Angeles aber ließ man die Bombe erst richtig platzen und präsentierte der versammelten Journalisten Hard- und Software.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Uns bot ATI am Montag dieser Woche ebenfalls erste Einblicke in die Spielekonsole der nächsten Generation, deren Grafikmotor von einem ATI Chip betrieben wird.

Im Gegensatz zu NVIDIA und deren RSX Chip für Sony`s Playstation 3 hat ATI keinen Namen für den in der XBOX 360 verbauten Grafikprozessor. Großen Wert legt man allerdings auf die Tatsache, dass dieser Chip fast zwei Jahre lang in Zusammenarbeit mit Microsoft entstanden ist und so exklusiv für die XBOX 360 gefertigt wird. Ein Einsatz auf PC Grafikkarten ist bisher nicht geplant, denn Technik und Architektur sind für den Konsolenbetrieb optimiert. Eigentlich handelt es sich um zwei Chips, die in einem Package zusammengefasst wurden. Es handelt sich dabei einmal um den eigentlichen Grafikchip mit seinen Shader Pipelines, derer es gleich 48 auf der GPU gibt und der mit 500 MHz getaktet ist. Diese können sowohl als Vertex als auch als Pixel Shader genutzt werden und erlauben dem Spiele- und Engine-Designer so eine große Freiheit in der Gestaltung der Grafik. Die Pipelines arbeiten mit einem erweiterten Shader Model 3.0 und erlauben sechs Instruktionen pro Shader Pipeline pro Takt. Dies erlaubt eine Gesamtrechenleistung von 144 Milliarden Instruktionen pro Sekunde, eine bisher nicht erreichte Rechenleistung eines Grafikchips. Der zweite Chip im Package beinhaltet ganze 10 MB DRAM, auch dies ist bisher ein Novum für einen Grafikchip. Beide Chips sind mit einem 1.00 GHz schnellen Bus und einer Bandbreite von 256 GB pro Sekunde verbunden.

Gefüttert wird der ATI Grafikchip von drei IBM Prozessoren, die über einen Takt von 3.20 GHz verfügen. Jeder Prozessor für sich kann wiederum zwei Threads verarbeiten, so dass insgesamt bis zu sechs Threads gleichzeit verarbeitet werden können. Sony`s Cell Prozessor für die Playstation 3 kann einen Thread mehr gleichzeitig verarbeiten. Sowohl die CPU als auch die GPU greifen auf 512 MB GDDR3 Speicher zurück, der mit 700 MHz getaktet ist. Die Speicheraufteilung auf CPU und GPU erfolgt dynamisch und erlaubt auch hier dem Spieleentwickler alle Freiheiten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]