Amazons Android-Konsole soll noch in diesem Jahr für unter 300 US-Dollar starten

Veröffentlicht am: von

amazonWelchen Stellenwert eigene Hardware für Amazon hat, zeigt die Entwicklung der eigenen Kindle-Produkte, zu denen E-Reader genauso gebären wie Tablets. Doch anders als die Konkurrenz will der Online-Händler nicht mit dem Verkauf der Geräte, sondern mit dem Liefern von Inhalten Geld verdienen. Dabei hinkt aber man ein Stück weit hinterher, wenn es um das Wohnzimmer geht. Zwar ist man auch hier mit der Streaming-Tochter Lovefilm vertreten, dabei ist man aber auf Kooperationen mit anderen Hardware-Herstellern angewiesen - zum vermuteten Pay-TV-Dienst gibt es keine Kommentare.

Deshalb verwundert es nicht, dass es immer wieder Gerüchte rund um eigene Heimkino-Geräte gibt, vor allem eine eigene Settop-Box wurde dabei häufiger genannt. Zeitgleich spekulierten verschiedene Medien aber auch über ein Engagement im Bereich der Spielekonsolen, schließlich ist Amazon auch mit einem eigenen App Store aktiv. Tatsächlich aber könnte es sich bei beiden Annahmen um ein und das selbe Gerät handeln.

Denn wie VG247 herausgefunden haben will, soll eine Multimedia-taugliche Konsole noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Diese soll nicht nur zum Spielen geeignet sein, sondern auch für die Wiedergabe von Musik, Filmen und Serien. Dabei ist sowohl vom Streamen der Inhalte als auch vom Download die Rede. In die Pläne involviert sollen den Quellen zufolge bereits mehrere nicht genannte Publisher sein, die von einer Zusammenarbeit mit Amazon überzeugt werden sollen. Auf diesem Wege könnte die Konsole, die auf Googles Android basieren soll, mit Umsetzungen wichtiger Titel versehen werden - auch eine gewisse Exklusivität wäre denkbar. Als direkten Konkurrenten stuft der Online-Händler aber nicht nur Ouya, sondern auch die Produkte von Microsoft, Nintendo und Sony ein.

Für die Pläne spricht, dass Amazon bereits seit geraumer Zeit an einem eigenen Entwicklerteam für Spiele arbeitet. In mehreren Ausschreibungen wurde dabei unter anderem Erfahrung mit sogenannten Triple-A-Titeln verlangt. Letztlich soll aber auch schon der Preisrahmen für die neue Konsole festgelegt worden sein. Haben die Quellen in diesem Punkt Recht, wird Amazon das neue Modell für weniger als 300 US-Dollar anbieten.