Netflix gehackt: Unveröffentlichte Folgen von "Orange Is the New Black" tauchen auf

Veröffentlicht am: von

netflixDer Streaming-Anbieter Netflix ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Einem oder mehreren Hackern mit dem Pseudonym "thedarkoverlord" ist es gelungen, bisher nicht veröffentlichte Folgen der Serie "Orange Is the New Black" zu erbeuten. Konkret handelt es sich dabei um einzelne Folgen der fünften Staffel, die erst ab dem 9. Juni für Netflix-Nutzer offiziell zur Verfügung stehen wird. Der Hacker soll sich über das Unternehmen Larsen Studios in Los Angeles einen Zugang verschafft haben und damit an die Folgen gekommen sein. Das Unternehmen sei für die Nachbearbeitung zuständig, habe jedoch keine ausreichende Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

Nach dem Angriff forderte der Hacker Lösegeld von Netflix, doch das Unternehmen ging auf diese Forderung nicht ein. Deshalb wurden nun die gestohlenen Folgen in das Internet gestellt und sind damit bereits vor der offiziellen Ausstrahlung verfügbar. Netflix wisse um den Vorfall seit längerer Zeit und hat auch die zuständigen Strafverfolgungsorgane eingeschaltet.

Neben den bereits erwähnten Netflix-Folgen haben die Hacker laut eigenen Angaben zufolge noch weitere Produktionen stehlen können. Zu den Opfern zählen TV-Sender wie ABC, Fox und National Geographic. Noch ist von diesem Material jedoch nichts im Internet gelandet, doch die Hacker wollen wohl auch hierfür Lösegeld.