> > > > Olympische Spiele werden im Sommer testweise in 8K aufgezeichnet

Olympische Spiele werden im Sommer testweise in 8K aufgezeichnet

Veröffentlicht am: von

rio2016Während in Deutschland und weiteren Märkten zwar vereinzelt Streaming-Angebote in 4K bzw. Ultra HD vorhanden sind, sind wir noch weit davon entfernt ein solches Angebot flächendeckend über DVB-S oder DVB-C zu erhalten. Andere Märkte sind schon deutlich weiter und wie beim Wechsel auf HD, Full HD und Ultra HD sind hier Asien und speziell Südkorea und Japan an der Spitze der Umstellung auf neue Übertragungsstandards und Auflösungen.

Für gewöhnlich sind sportliche Großevents der Anlass für den Test dieser neuen Technologien. Die Olympischen Spiele in Rio im Sommer diesen Jahres sind ein Beispiel dafür, denn der Olympic Broadcasting Services will Teile der Übertragung bzw. der Aufzeichnungen in 8K (7.680 × 4.320 Pixel) durchführen. Da es sich nur um einen Test handelt, werden nicht mehrere hundert Stunden an Übertragung in dieser Form aufgezeichnet. Vielmehr dürfte die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung eine Basis für einen solchen Test sein. Die Olympischen Spiele in Rio gelten auch als Test für die darauf folgenden Spiele 2020 in Tokio, Japan – einem Zielmarkt für Übertragungen in hohen Auflösungen.

Olympische Spiele 2016 in Rio, 2020 in Tokio
Olympische Spiele 2016 in Rio, 2020 in Tokio

Noch einmal zum Umfang des Tests: Insgesamt werden während der Olympischen Spiele 7.000 Stunden an Videomaterial erzeugt. Etwa 130 Stunden sollen in 8K aufgezeichnet werden. Darunter auch einige Wettkämpfe wie Schwimmen, Fußball, Basketball und Judo. Die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung hatten wir bereits angesprochen. Wie genau die Übertragung dann stattfinden wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Streams sind sicherlich ebenso denkbar, wie eine Übertragung per DVB-S – zumindest auf einem Testkanal.

Derzeit sind keine Fernsehgeräte käuflich zu erwerben, die auf Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixel unterstützen. Daran wird sich auch zum Sommer wenig ändern und so werden die Prototypen von Sharp, LG und Co. die einzigen Abspielgeräte für entsprechende Inhalte sein. Wie die Situation im Jahre 2020 sein wird, lässt sich derzeit nicht abschätzen.

Neben der Aufzeichnung und Übertragung in höheren Auflösung sollen einige Übertragungen der Olympischen Spiele in diesem Sommer auch kompatibel zu Virtual-Reality-Headsets sein. Dazu wollen die Olympic Broadcasting Services aber noch weitere Informationen bekanntgeben.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
Ich wäre schon damit zufrieden, wenn die meisten (oder am liebsten alle) Sender mit 1080p senden würden.
Denn zurzeit ist die Lage eher äußerst zurückhaltend, entweder wird mit 720p oder 1080i gesendet, kein (mir bekannter) Sender sendet mit 1080p, und viele HD Sender kosten etwas, teilweise auch mit Restriktionen behaftet.
Jetzt spricht man von 4k oder auch von 8k, wenn dies aber in dem Tempo weiter geht, und mit den relativen kosten und Einschränkungen, sehe ich noch eine lange leidenszeit auf uns zukommen bis hier etwas passiert.
Ich sprach hier explizit vom TV, auf Online Streaming gehe ich gar nicht erst ein, da meine Internetverbindung in meinem Ort nicht mal für 1080p ausreicht.
#2
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 253
In welcher Auflösung wird denn der Rest von Olympia aufgezeichnet?

@TV: Crap in HD bleibt Crap :D
Aber ja, generell wäre mal MINMIMUM 720p bei allen Sendern gratis angebracht.

Das klassische TV rückt immer weiter in den Hintergrund und es scheint sich ja auch nichts zu ändern.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Wozu eigentlich 8K?

Ok, FullHD sieht auf recht großen TV Geräten schon recht pixelig aus.
Aber da sollte 4K ja dann doch spätestens ausreichend sein.

Wofür also 8K? Das wäre doch wirklich höchstens für riesige Videowände sinnvoll. Aber ob das wirtschaftlich ist?
#4
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 607
Ich denke mit 8K kann man dann auch sicher sein das es wirklich scharf ist.

8K muss geil aussehen wenn man auf 55" 1 Meter davor sitzt, ist dann extrem scharfes Kino.

Ich finds gut, die Entwicklung muss weiter gehen!
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
Allein von der Pixeldichte reicht dir schon 1080p bei 55 Zoll um ein knackscharfes Bild bei 1 Meter Sitzabstand zu sehen. Da muss man mit der Nase schon direkt dran kleben, damit man den Vorteil von 4k zu 1080p sieht. Von 8k red ich noch garnet.
@Morrich: was ist bei dir recht groß? ich schau 1080p bei 3 Meter Bilddiagonale und 3-4 Meter Sitzabstand. Da siehst du noch nicht einen Pixel bei 720p Material und nur marginal Verbesserung, wenn man 1080p schaut.

Also der Trend erschließt sich mir nicht, da ja nicht nur die Pixeldichte erhöht wird, sondern der Speicherplatz immens ist, man viel mehr Bandbreite für das Material für die Übertragung braucht und der Hardwarehunger auch noch enorm ist, was gleichzeitig den Stromverbrauch massiv erhöht. Also wirtschaftlich sehe ich den Fortschritt zu 4k und 8k als eher kritisch, da man bei humanen Sitzabständen wirklich kaum Vorteile sieht.
#6
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6601
4K reicht eigentlich für 55" aber um ganz sicher zu gehen und bis 65" abzudecken halt 8K.
Danach muss sich die Branche aber neues einfallen lassen auch jetzt schon). Das nächste werden wohl HDR, Farbräume und OLED Kontraste werden.

Wenn das dann auf Maximum ist kommt dann die Erhöhung der Bitrate...

Die haben genug Möglichkeiten für die nächste paar Jahre neue Ferseher zu verkaufen...
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11310
Zitat JackA$$;24396225

@Morrich: was ist bei dir recht groß? ich schau 1080p bei 3 Meter Bilddiagonale und 3-4 Meter Sitzabstand. Da siehst du noch nicht einen Pixel bei 720p Material und nur marginal Verbesserung, wenn man 1080p schaut.

Da sind Menschen wohl unterschiedlich empfindlich...
Ich sehe auf meinem 24Zoll Moni in ~60cm Entfernung sofort, ob ein YT Video in HD oder FHD läuft. Mehr kann allerdings mein Moni nicht.
#8
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5794
@Dragontear
Naja Monitor ist nicht gleich TV. Vor einem Monitor sitzt man üblicherweise deutlich näher als vor einem TV und auch der Inhalt unterscheidet sich meist (Text, Grafiken, Layouts, eher statischer Inhalt etc.) und da wird oft ein hoher Kontrast und optimale Schärfe benötigt. Somit macht eine hohe Auflösung bzw. Pixeldichte da viel mehr Sinn.

Zum Thema: Nachdem es ja bis zur Olympiade bestimmt noch keine 8K TVs im Handel gibt sehe ich das wie im Text als Test. Die testen wohl neue Kameras und Equipment für 8K und alles drumherum wie die Verarbeitung etc.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]