> > > > Weitere Details zum iPhone-SDK an die Öffentlichkeit gelangt

Weitere Details zum iPhone-SDK an die Öffentlichkeit gelangt

Veröffentlicht am: von
Nachdem die Tage bereits durchgesickert ist, dass Apple kommenden Donnerstag ein Event zur Vorstellung der Entwicklungsumgebung für das iPhone abhalten wird, sind rund um die Präsentation neue Gerüchte wie Pilze aus dem Boden geschossen. So berichtet macdailynews zum Beispiel, dass Apple am sechsten März nur eine Beta seines System Developer Kit (SDK) vorstellen werde. Die Vollversion soll demnach erst am neunten Juni im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC erscheinen. Von Seiten des AppleInsider heißt es im Bezug auf das Special Event, dass die Cupertiner mit neuen Corporate-Features potentiellen Unternehmenskunden entgegenkommen wollen. Konkret soll das iPhone um eine Exchange Server- und Lotus-Notes-Schnittstelle erweitert werden.

In diesem Zusammenhang sind auch neue Gerüchte rund um eine UMTS-Version des iPhones aufgetaucht. So rechnet die Investmentbank UBS, dass Apple bis Mitte des Jahres eine entsprechende Variante auf den Markt bringen werde. Die entsprechenden Chips sollen laut Informationen der Bank von Infineon kommen und zudem über den HSDPA verfügen.

Neu sind diese Gerüchte aber nicht, bereits seit längerem wird spekuliert, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte ein UMTS-iPhone auf den Markt bringen wird. Steve Jobs höchstpersönlich lies selbiges auch schon mehrfach indirekt durchblicken. Dank der fortschreitenden Miniaturisierung sind die Chips der zweiten Generation auch nicht mehr so stromhungrig, so dass es eigentlich keine Argumente mehr Pro langsamen EDGE gibt.

Aber noch mal zurück zum iPhone-SDK selbst: Programme, die mit der Entwicklungsumgebung erstellt wurden, sollen laut iLounge - die sich wiederum auf Insiderkreise berufen - nur über iTunes vermarktet werden dürfen. Apple will sich angeblich so vorbehalten, Applikationen im Notfall auch ablehnen zu können. Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Ansteuerung von externer Hardware über den Dock-Connector nicht möglich sein soll.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]