Samsung startet Massenproduktion von eUFS-3.1-Speicher mit 512 GB

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat laut eigenen Angaben die Produktion von eUSF-3.1-Speicher gestartet. Die ersten Chips mit der schnellen Übertragungstechnik sollen eine Kapazität von 512 GB bieten und werden vor allem in Smartphones verbaut werden. Samsung spricht davon, dass durch UFS-3.1 vor allem die Schreibgeschwindigkeit profitieren soll.

 Konkret nennt der Hersteller, dass eine Datei mit einer Größe von 100 GB innerhalb von 1,5 Minuten auf den Speicher geschrieben werden kann. Anders ausgedrückt bedeutet dies bis zu 1.200 MB/s beim Schreiben von Daten. Beim UFS-3.0-Speicher dauert dieser Schreibvorgang mit 410 MB/s oder rund 4 Minuten noch deutlich länger. Die Lesegeschwindigkeiten sollen hingegen mit 2.100 MB/s fast unverändert zu UFS-3.0 bleiben.

Von der hohen Schreibgeschwindigkeit sollen vor allem zukünftige High-End-Smartphones profitieren. Samsung sieht den Einsatz beispielsweise bei 8K-Videoaufnahmen bei denen hohe Datenmengen innerhalb von kurzer Zeit entstehen.

» zur Galerie

Samsung plant zukünftig den Speicherchip auch mit einer Kapazität von 128 und 256 GB anzubieten. Derzeit laufen allerdings nur Chips mit 512 GB vom Band. Der Hersteller hat die Produktion in seinem Werk in China gestartet und ob diese aufgrund des Coronavirus wie geplant laufen kann, bleibt abzuwarten. Auch aus diesem Grund gibt es derzeit auch noch keine Angaben, wann die ersten Smartphones mit dem schnellen Speicher im Handel stehen werden.